Tepcor – Red Sky

© Tepcor

Geschrieben von Dirk Draewe
Band: Tepcor
Album: Red Sky
Genre: Rock, Metal, Alternative
Plattenfirma: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 18.11.2017

Als mich vor kurzem Kai, der Gitarrist der Band Tepcor anschrieb, ob wir nicht Bock hätten deren Debut-Scheibe zu rezensieren, sagte ich spontan ja. Während ich mich auf den ersten Hördurchgang vorbereitete, las ich erst mal, mit was ich es dabei überhaupt zu tun habe. Die Band beschreibt ihren Sound mit einer bunten Mischung verschiedener Musikstile, vereint zu treibenden, melodischen Songs mit der Lizenz zum Begeistern und einem unverwechselbaren, breitgefächerten Sound…. klingt schon mal gut.

Seit 2008 existiert die Köln/Bonner Band schon und was durch leidenschaftliches Jammen entstand, entwickelte sich schnell weiter. In den Jahre 2010 und 2011 sammelte man in der Bonner Kneipenszene erst Gig-Erfahrungen, im November 2013 wurde schließlich das erst Demo „Dead End“ veröffentlicht und nach weiteren Live-Shows kommt nun das Debüt-Album „Red Sky“ auf den Mark. Doch genug Historie, nun bin ich heiß auf die Scheibe und ich kann Euch verraten, dass ich nicht enttäuscht werden sollte.

Los geht’s mit „Lies“, dessen Intro gleich mit rockigen Gitarrenklängen los legt, bevor wieder ein Gang zurück geschalten wird und erstmal die Stimme von Sängerin Gabi erklingt. In diesem Stück wechselt sie, wie auch der Sound von sanft bis rockig, und was soll ich sagen, mir gefällts. Mit „I am“ folgt ein deutlich schnelleres Stück und Gabi’s Stimme klingt schön rotzig aus den Boxen.

Gespannt warte ich auf Song Nummer 3, welcher mit sanftem Gitarrenpicking startet. Danach läutet Gabi’s wundervoll weiche und warme Stimme mit „Aghori!“ einen sehr ruhigen Song ein, bevor es ab der Hälfte wieder schlagartig rockig wird. Mir gefällt hier zwar nicht so der Übergang mit dem Schlagzeug, aber der deutlich aggressivere Gesang und die Gitarrenarbeit entschädigen mich mehr als deutlich.

Mit „Lack Of Empathy“ folgt ein Song, dessen Melodie mir fast nicht mehr aus dem Kopf geht, mit einem tollen Solo und Gabi’s Stimme, welche den Hörer regelrecht durch den Song trägt. „Inner Strength“ ist ein Song, auf den ich live sehr gespannt bin. Er lebt von einem gewaltigen Soundteppich und einem Refrain, der einfach zum mitsingen animiert. Genauso wie„ Turquoise Blue Sea“ der mich beim Refrain unweigerlich mitwippen lässt und hier zeigt Gabi erneut eine ganz neue Facette ihrer tollen Stimme.

So folgt wirklich ein Song auf den anderen und kein einziger hat in meinen Augen irgendwelche Schwächen. Für die Romantiker unter uns darf natürlich auch eine Ballade nicht fehlen. Diese bekommt man bei „Would it be better“ perfekt inszeniert. Dieses Mal sogar im Duett mit Gabi und Drummer Thilo, sowie einem tollen musikalischen Spanungsbogen zum Schluss, der schließlich in einem tragenden Solo endet…

Danach ist Schluss mit Kuschelkurs und die restlichen Songs knallen nur so aus meinen Boxen. Tepcor ist für mich wieder ein Beweis dafür, dass es da draußen noch genug Bands gibt, die einfach nur entdeckt werden müssen. Das ist mal wieder schöne erfrischende Mucke, jung, unverbraucht und mit einem sehr klaren Wiedererkennungswert.

Trotz Eigenproduktion klingt die Scheibe sehr erwachsen, auch wenn ich mit stellenweise mehr Druck gewünscht hätte. Eventuell kann hier vielleicht eine etwas aufwändigere Produktion helfen, aber das ist schon Jammern auf hohem Niveau. Es ist defintiv ein tolles Erstlingswerk, was die fünf Musiker da präsentieren und ich bin schon auf deren Live-Performance und weitere Produktionen gespannt.

Stichwort Live-Performance… was gibt es schöneres, als das Album bei einem LIVE Konzert mit deren Familien, Freunden und Fans zusammen zu feiern? Zusammen mit der der Bonner Deutschrockband „Bonnzen“ gibt es am Samstag, pünktlich zum Veröffentlichungsdatum, eine große CD-Release-Party in Bonn!

Wo?
Traditionsgaststätte “Op de Miel”, Kölnstrasse 175, 53111 Bonn

Geplanter Ablauf:
19:00 Einlass
20:30 Stagetime!

Der Eintritt ist frei!!!

LineUp:
Gabi – Lead-Vocals
Pete – Bass
Chris – Guitar / Backing Vocals
Kai – Guitar / Backing Vocals
Thilo – Drums / Backing Vocals

Tracklist:
01. Lies
02. I Am
03. Aghori
04. Lack Of Empathy
05. Inner Strength
06. Turquoise Blue Sea
07. Skies
08. Would It Be Better
09. Salvation
10. Red Sky

Mehr Infos:
https://www.tepcor.de/
https://www.facebook.com/tepcormusic/
http://www.youtube.com/tepcorify
https://www.instagram.com/tepcormusic/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.