STONEMAN – Stillstand ist der Tod

© STONEMAN

 

Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen.

Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); dem Musiker obliegt es, nach seinem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Heute stellen sich Mikki Chixx und RicoH der Band STONEMAN unseren Quick5-Fragen:

 

HF: Erst kürzlich habt ihr in einem Interview erwähnt dass es sehr bald ein Re-Release zu den ersten drei Alben „Sex.Drugs.Murder“; „How to Spell Heroin“  und „Human Hater“ geben wird. Warum macht ihr das? Wollt ihr damit ein Zeichen setzen das ihr auch „anders“ könnt?  

Mikki Chixx: Diese 3 Alben gehören zu uns wie die Nadel zum Heroinsüchtigen, wir haben das Monster erschaffen – hart, düster unkommerziell und wir stehen zu 100% dazu. Diese 3 Alben sind unsere Kinder, sie sind genau so STONEMAN wie alles Andere was Rico H. und ich in den letzten 14 Jahren zusammen gemacht haben. Der Hauptgrund warum es jedoch ein re-release geben wird sind die Fans, welche deren STONEMAN Sammlung komplettieren wollen. Dem kommen wir hiermit nach.

RicoH: Die Fans haben immer wieder danach gefragt, daher glaube ich ist es jetzt der richtige Zeitpunkt den Kreis zu schliessen und die Zeit vor den zwei bekannteren, deutschen Alben ans Licht zu lassen 😉

 HF: Vor wenigen Jahren habt ihr dann begonnen Songs mit deutschen Texten zu produzieren, angefangen beim Album „Goldmarie“ aus dem Jahr 2014. Wie kam es zu diesem Wandel? War diese Veränderung ein entscheidender Punkt der zum Erfolg in der deutschen schwarzen Szene beigetragen hat, wie seht ihr das?

Mikki Chixx: GOLDMARIE hat mit Sicherheit den Grundstein für den Erfolg, so wie Du es nennst, geschaffen. Den Durchbruch zum Headlinerstatus hat aber definitiv das Album STEINE gebracht, welches letzten November erschienen ist. Keiner von uns hat sich jedoch bewusst für die deutsche Sprache entschieden um die Clubs zu füllen. STONEMAN erfindet sich immer wieder neu, diese Band ist ein stetiger Prozess, ein Wachsen….Ich glaube fest daran, dass es in der Kunst exakt um das geht. Als wir 2007 das Album „How to spell Heroin“ auf den Markt gebracht hatten, kamen wir gerade von einer 42-Show Tournee, welche uns durch 28 Länder zusammen mit den DEATHSTARS geführt hatte, nach Hause. Auf dem Album gab es bereits einen in deutsch gesungenen Track „Wer ficken will muss freundlich sein“ (Heute nur noch: freundlich sein) und wir haben uns mutig dazu entschieden diesen Song ins Tour-Set aufzunehmen. Was dann damit passiert ist hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Menschen aus England, Russland, Italien, Frankreich, Serbien und von wo auch immer, konnten plötzlich Abend für Abend jedes einzelne Wort dieses Liedes auswendig und mitsingen. 7 Jahre später hatten wir dann solch grossen Spass und Lust ein ganzes Album auf deutsch einzusingen. Es war die richtige Entscheidung.

 HF: Um auf das Thema „Wandel und Veränderungen“ nochmal näher einzugehen. Ich konnte anhand meiner Recherchen ebenso herausfinden, dass ihr Eure Fans und Anhänger im Jahr 2018 mit etwas völlig neuem überrascht. Habt ihr jemals Angst und Zweifel wie so etwas ankommt? Was geht da einem gestandenen Musiker (wie Euch) durch den Kopf? 

Mikki ChixxDu bist gut informiert (lacht)…  Ja,wir werden in wenigen Tagen die STONEMAN „GEIL UND ELEKTRISCH 2018“ Tour ankündigen. Ein Gegengewicht zu allen Rockbands welche sich mit Orchester, Streichern etc. in Kirchen setzen und ihre Unplugged Projekte zum Besten geben. In Ehren und bei allem Respekt, darauf hatten Rico H. und ich einfach keine Lust. Wir schnappen uns „X“ und „Z“, die beiden maskierten STONEMAN Members, welche unsere treuesten Fans bereits aus Shows wie dem Hexentanz und dem Rockpalast kennen. Kombinieren das ganze mit der düstersten Elektronik welche die Gegenwart zu bieten hat und stürmen mit Bässen, Synthies, Schlagzeug und Mikrofon die Clubs. Natürlich werden wir alle unsere Hits spielen, auch Knaller aus vergangenen Tagen wie „Devil in a Gucci dress“ und natürlich „Liebe Liebe“, „Mord ist Kunst“, „Gott weint“ etc. dürfen ebenso wenig fehlen. Und ja, es ist wieder einmal ein mutiges Projekt von uns beiden, aber das ist genau der Sinn der Sache. Wir haben die besten Fans der Welt, es werden unvergessliche Shows zusammen mit eben genau diesen Fans werden. – Stillstand ist der Tod!

RicoH: Am Ende ist es immer mit einer gewissen inneren Unruhe verbunden. Man legt sich ins Zeug, arbeitet Nächte lang an Songs, Sounds ..an etwas NEUEM und ist natürlich immer nervös wie es bei den Fans ankommt. Am Ende geht’s nicht um Erfolg, sondern darum die eigenen Fans nicht zu enttäuschen, dass ist das allerwichtigste! Und ja, wenn Du so fragst..irgendwie sind Mikki und ich dieses mal noch nervöser als jemals zuvor !

HF: Ihr plant für das Jahr 2018 eine völlig neue Darbietung Eurer Songs als Liveperformance. Wieder stehen einige Neuerungen an, welche man in der schwarzen Szene von einer Band noch nicht kennt. Wer von Eurer Band hat diesen Drang sich ständig an etwas Neuem auszuprobieren? Gibt es etwas Besonderes was zu Eurer Kreativität beiträgt, sind es Eure Fans?

Mikki Chixx: Nur Neues ist spannend, nur Neues befriedigt mich. Ich langweile mich sehr schnell. Ich bin Künstler und für einen Künstler gibt es nichts schlimmeres als auf der Stelle zu treten. Da hätte ich auch Bankkaufmann werden können. Ich will erschaffen und unterhalten. Geliebt und gehasst werden. Alles in einem!

HF: Kommen wir zur letzten und alles entscheidenden Frage. Bleibt es 2018 bei einer neu inszenierten Liveperformance Eurer Songs oder kann man sich auch schon auf ein weiteres Album freuen?

Mikki Chixx: Wer STONEMAN kennt weiss das wir Arbeitstiere sind und aus Arbeit entstehen auch immer Resultate. Wann wir diese für gut genug halten um unseren Fans zu präsentieren werdet ihr mit Sicherheit bald von uns mitbekommen!

HF:  Das Hellfire-Magazin und ich danken Euch für das Interview! Habt ihr noch ein paar wichtige Worte an die Fans die ihr mit auf den Weg geben wollt?

Mikki Chixx: KOMMT ZU „GEIL UND ELEKTRISCH 2018“ !!!

Quick5 Interview: Melanie Busch

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Spannend, aber wer sind denn “X” und “Z”? Machen Dee und Y langgezogenen Urlaub im ganzen Jahr 2018 oder gabs mal wieder ne permanente Umbesetzung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .