Kid Rock – Sweet Southern Sugar

© Kid Rock

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Kid Rock
Album: Sweet Southern Sugar
Genre: Rock /Southern Rock/Country
Plattenfirma: BMG/Warner
Veröffentlichung: 03. November 2017

Kid Rock vorzustellen ist wohl äußerst überflüssig. Schließlich hat der Musiker aus Detroit, mit seiner direkten Art und seinen Ansichten, die nicht immer mehrheitsfähig sind, es entweder mit eben diesen, seinen unterschiedlichen Hits wie “American Bad Ass” oder “All Summer Long” oder durch seine Kurzzeit-Ehe mit Pamela Anderson geschafft, so ziemlich jedem ein Begriff zu sein.

Auch wenn sich Kid Rock in den letzten Jahren musikalisch immer mehr auf Southern Rock mit Country-Einflüssen konzentrierte, so zeigt er auch auf seinem gerade erschienenen Album “Sweet Southern Sugar” das er den Crossover-Sound nicht verlernt hat. Der Opener “Greatest Show On Earth”, gleichzeitig auch Namenspate für die 2018 anstehende Tour, ist hierfür direkt ein gutes Beispiel, lässt aber letztendlich doch den Rock dominieren. Die Hymne auf die Bodenständigkeit “Tennessee Mountain Top” lässt dann den Southern Rock anklingen und im anschließenden “I Wonder” geht es äußerst funky zu, während “Raining Whiskey” eher als Country Song im Midtempo Bereich erklingt.

Aus dem Cover des Four Tops-Klassikers “Sugar Pie Honey Bunch”, im Originaltitel eigentlich “I Cant’t Help Myself (Sugar Pie Honey Bunch)”,  hätte Kid Rock wohl noch mehr rausholen können. Aber trotzdem ist der Song nett anzuhören und zeigt, dass Kid Rock auch gut klingen kann, wenn er einem Song nicht seinen eigenen Style aufdrückt. Zum Abschluss entstaubt er dann noch mal seine Anfangszeiten und haut bei “Grandpa’s Jam” Rap-Vocals auf Rock-Gitarren. Für Fans der alten Zeiten bestimmt eine schöne Nummer, für mich will sie nur nicht zum Rest des Albums passen und macht so etwas den Eindruck kaputt.

Da Kid Rock sich auf “Sweet Southern Sugar” nicht neu erfindet, kann man wohl pauschal sagen, dass alle, die seine Musik bis jetzt mochten, auch dieses Album unbedenklich kaufen können. Wer bisher mit dem Sound von Mr. Ritchie nichts anfangen konnte, wird auch durch die neue Scheibe nicht bekehrt werden.

Trackliste:
01. Greatest Show On Earth
02. Po Dunk
03. Tennessee Mountain Top
04. I Wonder
05. American Rock n Roll
06. Back The Otherside
07. Raining Whiskey
08. Stand the Pain
09. Sugar Pie Honey Bunch
10. Grandpa’s Jam

Weitere Infos:
Kid Rock bei Facebook
Website von Kid Rock

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.