Riot – Rock world (Rare & Unreleased 87-95)

© Riot

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Riot
Album: Rock world (Rare & Unreleased 87-95)
Genre: Heavy Metal / Hard Rock
Plattenfirma: Metal Blade Records
Veröffentlichung: 27.03.2020

 

Wie? RIOT haben ein neues Album am Start? Und wo ist das V hin? Nun, das V ist eigentlich noch da wo es hingehört. Die US Amerikanische Heavy / Power Metal Band hatte nach vielen turbulenten Jahren mit etlichen Besetzungswechseln 2013 den letzten Neuanfang mit dem insgesamt fünften Sänger Todd Michael Hall gestartet. Seitdem nennt sich die Band RIOT V und ist mittlerweile bei Nuclear Blast unter Vertrag, das letzte Album “Armor of light” stammt aus dem Jahr 2018 (Review).

ROCK WORLD aber ist eine Compilation und wird über Metal Blade Records vertrieben. Wie der Untertitel “Rare & Unreleased 87-95” vermuten lässt, bekommt der interessierte Fan Rares für Bares. Sänger und Produzent Giles Lavery wurde 2016 damit beauftragt, die musikalischen Archive des 2012 verstorbenen Gitarristen und Gründungsmitglieds Mark Reale aufzuarbeiten. Ein ganzes Jahr kämpfte er sich durch diverse, teils unbeschriftete Aufnahmen und fand somit das ein oder andere Kleinod, welches nun auf dieser Compilation der Nachwelt zur Verfügung gestellt wird.

Die einzelnen O-Töne und Notizen wie die jeweiligen Songs zustande kamen sind im Anschluss an die Review zu finden. Die Songs, die so bisher noch nie zu hören waren, spiegeln trotz der relativen kurzen Zeitspanne die große Vielfalt der stilprägenden Band wider. Von klassischem Hard Rock mit AOR Attitüde hin zu Heavy Metal bietet ROCK WORLD einen guten Überblick über das Schaffen der Band.

Besonders interessant dürften die beiden Songs Medicine Man und Magic Maker sein. Die sind ursprünglich auf dem 1990er Album “The privilege of power” erschienen und dort von Mike DiMeo eingesungen worden. Hier gibt es die Songs jetzt in der noch von Tony Moore als Demo eingesungenen Version und einmal von ‘Jag Panzer’ Sänger Harry ‘Tyrant’ Conklin. Dieser war seinerzeit im Gespräch als neuer Sänger, durfte quasi Vorsingen, den Job bekam bekanntermaßen dann Mike DiMeo.

Auch die anderen Songs dürften hauptsächlich für Fans der US Band interessant sein. Da ist kein wirklich schlechter Song dabei. Die Produktion der einzelnen Titel kann mit neuen Arbeiten nicht ganz mithalten, tut der Sache aber keinen Abbruch. Die Songs klingen absolut authentisch und der jeweiligen Zeit entsprechend.

Für Headbanger, die mit RIOT bisher noch nicht wirklich in Kontakt gekommen sind, ist ROCK WORLD zwar nicht die erste Adresse die zu empfehlen ist, aber durchaus interessant, wenn es um einen groben Überblick der amerikanischen Metal Ikone geht. Für Fans aber ein absolutes MUSS!

von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Tracks:

01 – Rockworld Theme
02 – Bloodstreets (Alternate version)
03 – Buried alive (Tell tale heart) (Alternate version)
04 – Runaway (Instrumental early idea demo)
05 – Killer (Tony Moore Vocals)
06 – Maryanne (Rough Mix)
07 – Medicine Man (Tony Moore Vocals)
08 – Magic Maker (Tony Moore Vocals)
09 – Faded Hero (Tony Moore Vocals)
10 – Sylvia (Outtake)
11 – Good Lovin (Outtake)
12 – Creep (Instrumental Outtake)
13 – Instrumental 1994 (Brethren Outtake)
14 – Medicine Man (Tyrant Sessions)
15 – Magic Maker (Tyrant Sessions)

 

Weitere Infos:

Homepage
Facebook
Metal Blade Records


Notes:

Titel: Rockworld Theme
Rockworld was a music tv show from the late 70′s – Riot were approached to compose and record a track for the main theme, This track is a “Lost” outtake from the early Guy Era!

Titel: Bloodstreets (Alternate Version)
This alternate version of the classic “Thundersteel” era song has an alternate ending different from the album version, In this version the chorus repeats in a loop, instead of the guitar solo ending from the “Thundersteel” album.

Titel: Buried Alive (Tell Tale Heart) (Alternate Version)
A Different arrangement than the album version – The intro heard on the “Thundersteel” record was originally intended as the end of the song, but was ultimately moved to the start.

Titel: Runaway (Instrumental Early Idea Demo)
A fantastic instrumental from Mark Reale … The musical theme became the basis for the song “Runaway” which was released on the “Privilege Of Power” album.

Titel: Killer (Tony Moore Vocals)
This version of “Killer” differs from the version found on “Privilege Of Power” as it features Tony Moore providing all vocals, instead of the trade off with Joe Lynn Turner.

Titel: Maryanne (Rough Mix)
Maryanne is a highlight of the “Privilege” record, should have been a single/video … coulda been huge! – This rough mix shows the song in a slightly more formative stage

Titel: Medicine Man (Tony Moore Vocals)
Titel: Magic Maker (Tony Moore Vocals)
Titel: Faded Hero (Tony Moore Vocals)
“What could have been” … These 3 songs are demos recorded for the follow up to “Privilege Of Power” prior to Tony Moore departing.. the band. All 3 were recut for the “Nightbreaker” record with Mike Dimeo on vocals… this 3 track demo gives a glimpse into how things might have turned out had Tony stayed.

Titel: Sylvia (Outtake)
Titel: Good Lovin (Outtake)
Titel: Creep (Instrumental Outtake)
Three demo tracks that were from the Nightbreaker sessions, None of these made it to the final release in any of its numerous issues, ‘Sylvia’ could have made it to the record, it appeared years later in year 2000 as a bonus track on an unsanctioned live release while ‘Good Lovin’ shows the band once again experimenting with brass, finally “Creep” is an instrumental track of which little is known.

Titel: Instrumental 1994 (Brethren Outtake)
An instrumental outtake from the “Long House” sessions, never was developed any further, but cool nonetheless.

Titel: Medicine Man (Tyrant Sessions)
Titel: Magic Maker (Tyrant Sessions)
These two demos featured Jag Panzer vocalist Harry ‘Tyrant’ Conklin … Recorded while the band were looking for a singer to replace Tony Moore…The job ultimately went to Mike Dimeo

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.