XTASY – Second Chance

Geschrieben von Michi Winner

Band: XTASY

Album: Second Chance

Genre: Melodic Metal / Melodic Rock

Plattenfirma: The Junction

Veröffentlichung: 23. Juni 2017

 

Ich liebe es, wenn sich die verschiedenen Informationen wiedersprechen. Laut der mitgelieferten kurzen Biographie der Band, erscheint das zweite Album “Second Chance” irgendwann 2018. Keine Angaben wann genau, kein Label genannt, nix. Also auf zum allseits beliebten Online-Händler. Laut diesem gibt es das Album bereits seit 2017 und als Plattenfirma ist die oben genannte hinterlegt. Was richtig ist? Keine Ahnung und nachdem ich jetzt schon seit einer halben Stunde nur danach gesucht habe, was denn nun stimmen könnte, ist es mir auch reichlich egal.

Da ich gerade auch nicht in der Laune bin, mich mit den spärlichen Informationen weiter auseinander zu setzten, die noch nicht mal ein aktuelles Line-Up enthalten, widme ich mich direkt der Musik.

80er basierter Melodic Metal / Rock mit weiblichem Gesang, ist leider nichts seltenes. Umso schwerer ist es, aus der Masse hervor zu stechen. Am besten noch positiv.

Xtasy liefert hier gut abgestimmte Melodien mit den typischen ausschweifenden Gitarrenriffs, ganz wie in der guten alten Zeit. Die Stimme von Sängerin Silvia Idoate ist leider sehr dominant abgemischt. Ich bezweifle, dass das Live auch so klingt. Immerhin ist es nicht so schlimm, dass man das Gefühl hat permanent angebrüllt zu werden. Singen kann sie. Viel mehr gibt es zu diesem Album leider auch nicht zu sagen. Es ist gut gemachter Melodic Metal an der Grenze zum Rock (oder auch umgekehrt), aber leider nichts besonderes, nichts was es in der Form nicht auch von zig anderen Bands gibt.

Ich finde es immer etwas schade, wenn ein Album so wenig Ecken und Kanten hat, dass man kaum weiß was man dazu schreiben soll. Bei der Masse aktueller Veröffentlichungen ist es zugegeben auch schwer, etwas abzuliefern, was einfach direkt hängen bleibt. XTASY liefern hier leider nur guten Durchschnitt ab.

 

Trackliste:

  1. Into The Fire
  2. One In A Million
  3. Under The Gun
  4. Said And Done
  5. Broken Heart
  6. Fallen Angels
  7. Get Out
  8. Second Chance
  9. Speed Of Light
  10. Open Your Eyes
  11. Never Surrender

 

Line-Up:

Silvia Idoate: Gesang

Jorge Olloqui: Gitarre

Chema Herrero: Gitarre

David Clavero: Bass

Gari Irazu: Schlagzeug

 

weitere Informationen:

Facebook

Homepage

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.