Wolcensmen – Songs from the Fyrgen (Re-Release)

© Wolcensmen

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Wolcensmen
Album: Songs from the Fyrgen (Re-Release)
Genre: Atmospheric Folk
Plattenfirma: Indie Recordings
Veröffentlichung: 30.11.2018

 

WOLCENSMEN wurde im Jahr 2013 ins Leben gerufen und begründet auf der Leidenschaft für dunkle Akustikmusik und Folklore. Dan Capp, ein Gitarrist aus England und der Mann hinter dem Projekt, belebte alte akustische Ideen wieder, die er seit den späten 1990ern Jahre geschrieben hatte, hauptsächlich inspiriert von skandinavischen Bands, die folkloristische und klassizistische Elementen in ihren Sound übernommen hatten.

Das Ergebnis war im Jahr 2013 eine eigens produzierte Demo CD, die in kleiner Stückzahl auf CD-Rs gebrannt und an Freunde verteilt wurde. 2015 begann Dan Capp mit den Aufnahmen zum Debüt Album SONGS FROM THE FYRGEN, welches dann im November 2016 veröffentlicht wurde. Innerhalb von nur sechs Monaten waren alle Scheiben vergriffen. Dieser Erfolg brachte das norwegische Label Indie Recordings dazu, das Debüt neu gemixt und gemastert erneut zu veröffentlichen.

Also Bonus zu den neun Songs der Debüt Scheibe spendierte man die Mini CD SONGS FROM THE MERE mit fünf weiteren, neuen Songs, darunter ein Cover des ‘Bathory’-Songs “Man of Iron”. Wieso diese Platte uns nicht erreicht hat bleibt ein Rätsel. Und das ist sehr schade. Somit kann ich nur ein paar Worte zum eigentlichen, wiederveröffentlichten Album verlieren. Neun mystisch angehauchte, akustische Folk Songs. Sehr ruhig und verträumt. Gesanglich wie musikalisch können die Songs durchaus gefallen.

Die Länge der Songs variiert deutlich zwischen knappen drei Minuten bis über zehn. Am meisten in Erinnerung bleibt das epische ‘NEATH A WREATH OF FIRS, das mit über zehn Minuten perfekt erscheint für den kommenden Winter. Ruhige Töne und sanfter Gesang verbinden sich mit mystischen Stimmungen. Sehr emotional.
Ein weiterer Anspieltipp ist für mich THE BEKENS ARE ALIHT. Ein fast ebenso episches wie majestätisch anmutendes Folk Kunstwerk, welches Soundtrack Qualitäten mitbringt.

Doch nur auf diese zwei starken Songs darf ich das Album nicht beschränken. In seiner Gesamtheit ist SONGS FROM THE FYREGN ein starkes Album für die ruhigen Momente des Lebens. Es muss ja nicht immer Knüppel aus dem Sack sein, und gerade jetzt für die besinnlichste Zeit des Jahres ist das Debüt von WOLCENSMEN eine sehr gute Alternative zu den abgenudelten Weihnachtseinerlei.

von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Tracks:

  1. Withershins
  2. The Fyre-Bough
  3. Sunne
  4. Hoofes Upon the Shymmeringe Path
  5. ‘Neath a Wreath of Firs
  6. The Mon o’ Micht
  7. Snowfall
  8. The Bekens are Aliht
  9. Yerninge

Bonus CD:

Songs from the mere

  1. The Ferryman
  2. Lady of the Depe
  3. The Greene Wall
  4. Beholdinge, He…
  5. Man of Iron (Bathory cover)

 

Line-Up:

All music by Dan Capp, except for: ‘Neath a Wreath of Firs’, written with Grimrik, who composed and performed all synthesizer parts. ‘Snowfall’, written with Jake Rogers, who composed and performed all flute.

 

Weitere Infos:

Facebook
Homepage
Bandcamp

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.