Thy Shade – The Last Goodbye

thyshade_the_lastgoodbye_cover_mascd0961

Geschrieben von Gernot Sieger
Band:
Thy Shade
Album: The Last Goodbye
Plattenfirma: Massacre (Soulfood)
Veröffentlichung: 25. November 2016

 

Ich habe das Glück bereits jetzt das Debütalbum der Symphonic Metaller Thy Shade testhören zu dürfen. 11 Songs, mit welchen die Band auf sich aufmerksam machen möchte. Nicht unbedingt eine leichte Aufgabe, denn in dem Bereich ist gute Konkurrenz in größerer Menge vorhanden.

Nett, so könnte man die Stimme der Sängerin bezeichnen. Nett, gut, aber nicht herausragend. Bereits ein Manko, wie gesagt, die Konkurrenz ist groß. Die klassisch, symphonischen Einflüsse sind herauszuhören. Zeitweise schaffen es Gitarre und Keyboard sogar zueinander zu finden. Das hört sich dann genial an. Passiert aber leider nur zeitweise. An der Rhythmus Section mit Bass und Drums gibt es nichts auszusetzen, auch die Produktion ist gut. Also, als Debütalbum gut…

Aber…. Ja, wenn da dieses aber nicht wäre. Es fällt schwer das Album bis zum Ende zu hören. Teilweise liegt es am recht langweiligen Songwriting. Streckenweise ist es aber auch alles zu langatmig. Was soll man da sagen?

Sicher, es ist das erste Werk der Band, dafür ist es nicht schlecht. Doch wenn man in dem Genre Fuß fassen und Erfolg haben will, muss man doch einiges mehr zu bieten haben.

Als Anspieltips nenne ich hier mal Fantasy, Final Chapter und Bring The Light Back.

Wie gesagt, ganz nett. Aber mit viel Luft nach oben.

 

Tracklist:

  1. Prelude
  2. Change
  3. The Last Goodbye
  4. Fantasy
  5. Adagio
  6. Final Chapter
  7. Oh Divine Redeemer
  8. Dies Irae
  9. Bring the Light Back
  10. Inneggiamo
  11. Pie Jesu

 

Mehr Infos:

https://www.reverbnation.com/thyshade?profile_view_source=header_icon_nav

https://www.facebook.com/thyshadeofficial/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.