The Divided Line – Paramnesia (EP)

Geschrieben von Melanie Busch
Band: The Divided Line
Album: Paramnesia (EP)
Genre: Progressive Rock
Copyright: ℗© 2017 The Divided Line
Label: Independent
Veröffentlichung: 17. Oktober 2017

Inspiriert und begeistert von Bands wie “Tool” und “Incubus” begann der Gitarrist Blair Barton im Jahr 2009 Songs zu schreiben. Sein Ziel war es das Projekt Wirklichkeit werden zu lassen und so holte er sich seinen langjährigen Freund, den Bassisten Reza Shaffaf, mit ins Boot. Es dauerte nicht lang bis die Band in und außerhalb von Toronto erste Anhänger fand. Mit atmosphärischen Sounds und intensiven Grooves setzt sich die Band THE DIVIDED LINE über alle Grenzen hinweg. Mit ihrem Progressive Rock liefern sie einen schlagkräftigen Sound, welchen sie uns nun mit Ihrer EP “Paramnesia” vorstellen.

Vom Opener “Breathe” werde ich direkt mitgerissen. Melodische Riffs und druckvolle Drums läuten die EP ein. Die Einflüsse von “Incubus”, “Deftones”, “Korn”, “Radiohead” oder “System of a Down” lassen sich heraushören, was mich aber von Beginn an fasziniert ist der Gesang von Cave. Welcher sich auch im Track “Dimensional” leicht rauchig und gefühlvoll, aber dennoch mit der nötigen Power um den Sound hüllt. Die melodiösen, aber zugleich rockigen Riffs bringen den Song “Phylliidae” in eine außergewöhnliche Progressive-Rock-Nummer, hier lassen sie ihr Können besonders gut zum Vorschein kommen. Der ruhige Track “Déjà” kann sich mir mit seiner druckvollen Stärke beweisen, denn dieser Sound geht in allen Bereichen unter die Haut. Daran lehnt auch die Nummer “My Confession” an, zwar werde ich immer wieder an diverse Bands mit Status-Symbol erinnert, aber überzeugen lasse ich mich letztendlich von der eigenen Note. “Sync-Wave” punktet mit elektronischen Sound-Elementen, die sich eher als melodiöse Spielerei im Hintergrund an den sonst so ausdrucksstarken Sound lehnen.

Meine Top-Songs des Albums: Breathe, Déjà, My Confession

Fazit: Alles scheint beinahe zu perfekt zu sein um durchzustarten. Ich hoffe von dieser Band bald ein Full Length Album in den Händen halten zu können. Ohne wenn und aber kann ich diese EP bzw. diese Band absolut weiterempfehlen. Überzeugt euch selbst mit einem einzigen Klick auf ihre Homepage, Link untenstehend.

Tracklist:
01. Breathe
02. Dimensional
03. Phylliidae
04. Déjà
05. My Confession
06. Sync-Wave

Line-Up:
Cave – Gesang
Blair Ryan Barton – Gitarre
Reza Shaffaf – Bass
Luke Scott – Schlagzeug

Weitere Infos:
http://dividedlinemusic.com
https://www.facebook.com/dividedline

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.