Saffire – Taming The Hurricane

(C) Saffire

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Saffire
Album: Taming The Hurricane
Genre: Hard Rock
Plattenfirma: Rock Of Angels Records
Veröffentlichung: 29.04.2022

Nachdem sich die schwedischen Hard Rocker SAFFIRE von ihrem damaligen Schlagzeuger getrennt hatten, gab es innerhalb der Band eine Fülle von Emotionen jeglicher Art. Anders ausgedrückt: Es herrschte Chaos, und die Gruppe brauchte einige Zeit, um wieder auf die Beine zu kommen. Durch das Finden und Einarbeiten eines neuen Drummers haben sich SAFFIRE nicht nur verjüngt, sondern auch einen zusätzlichen kreativen Funken entfacht. Diesen Funken zu zähmen und in erstklassige Songs zu gießen, führte auch zu dem Albumtitel “Taming The Hurricane”. Inhaltlich beziehen SAFFIRE persönliche Erfahrungen in ihren Texten ein und versuchen dem Weg der Menschheit im Ganzen aber auch dem individuellen Leben eine positive Wendung zu geben.

Der Eröffnungstrack “Triumph Of The Will” legt – zumindest für mich überraschend – direkt mal mit 70er Jahre Hammond Sounds los, doch anstatt vollends im Retro Gewand zu verweilen, pendelt sich die Nummer in kraftvollem, trotz Orgel Klängen durchaus modern anmutendem Midtempo ein und kann mit einer starken Hookline weitere Pluspunkte sammeln. “Mr. Justified” erhöht das Energielevel ein wenig, ohne an Eingängigkeit zu verlieren, während “The Rapture” unmittelbar in einen schleppenden Groove verfällt. Die bereits erwähnten Hammond Keys sind allgegenwärtig und dürfen sich im Mittelteil auch mal ein klein wenig austoben, was dem Ganzen einen gewissen Deep Purple Touch verleiht.

Das getragene “Read Between The Lies” wird abermals von einem Keyboard Intro angeführt und klingt nicht zuletzt dank der starken Performance von Sänger Tobias Jansson wie eine vergessene Dio Nummer. Neben der einbrennenden Melodie des Refrains beeindruckt der Track aus dem Zusammenspiel zwischen Tasteninstrument und Gitarre. Wer da nicht die Fäuste reckt, ist entweder taub oder Black Metaller (nicht böse sein, liebe Corpse Painter). Der Titeltrack wird wieder ein klein wenig energischer vorgetragen und ist nichts anderes als purer Classic Rock im Uriah Heep Stil. “Silver Eyes” ist entsprechend seinem Titel ein eher romantischer Song, der sich auch gut auf einer Lords Of Black Scheibe gemacht hätte.

“Fortune Favors The Bold” benötigt gut vierzig Sekunden, um auf Touren zu kommen, entwickelt sich dann mit seinem catchy Riff und seiner tollen Hookline zu einem echten Ohrwurm, der abermals an einen Song von Ronnie Romeros Hauptband erinnert. Das Teil hat definitiv das Zeug zum Band-Klassiker. “Wendigo” entpuppt sich als etwas schwerer Midtempo Banger – zumindest in den Strophen, im Chorus kehrt dann die gewohnte Leichtigkeit zurück und mündet in einem fast schon proggigen Instrumental Part in der Songmitte. “Roses (Electrify)” schwankt zwischen gefälligem Groove und einschmeichelndem Herzschmerz, was im Grunde nach auch auf den Schlusstrack “Flight Of A Thousand Wings” zutrifft, wobei dieser dann doch eher in Richtung Ballade tendiert.

SAFFIRE sind zwar bei weitem nicht die einzige Band, die mal mehr, mal weniger stark ausgeprägte Retro Klänge einfließen lässt. Im Gegensatz zu manch anderen Formtationen klingt “Taming The Hurricance” jedoch alles andere als bloß rückwärts gewandt, was dem Hörvergnügen vernehmbar gut tut. Für Freunde der erwähnten Referenzen absolut zu empfehlen.

Von mir gibt es 8,5 von 10 Hellfire-Punkten


Trackliste:

  1. Triumph Of The Will
  2. Mr. Justified
  3. The Rapture
  4. Read Between The Lies
  5. Taming The Hurricane
  6. Silver Eyes
  7. Fortune Favors The Bold
  8. Wendigo
  9. Roses (Electrify)
  10. Flight Of A Thousand Wings

Line Up:

Victor Olsson: Gitarre, Backing Vocals
Efraim Larsson: Drums, Backing Vocals
Tobias Jansson: Gesang
Magnus Carlsson: Bass
Dino Zuzic: Keyboards, Backing Vocals

Mehr Infos:

WEBSITE
FACEBOOK
INSTAGRAM
Video zu “Read Between The Lies”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.