RPWL – A new dawn (live)

Geschrieben von Marco Gräff
Band: RPWL
Album: A new dawn
Plattenfirma: Gentle Art of Music
Veröffentlichung: 14.07.2017

Sie galten lange als die deutschen Pink Floyd. Gegründet 1997 als eben jene Coverband der britischen Art-Rock und Progressive-Rock Könige. Das Sänger Yogi Lang stimmlich David Gilmore ähnlich war, konnte nur dienlich sein. Lange dauerte die Cover Phase aber nicht an und bereits im Jahre 2000 erschien deren erste eigene Platte.

RPWL (gemeint sind die Anfangsbuchstaben der Gründungsmitglieder) haben mittlerweile 14 Studioalben und einige Live-Veröffentlichungen. Auch wenn sie ihre Idole nach wie vor nicht leugnen können, haben die Bayern mit dieser Live-Aufnahme ein wahres Band-Highlight geschaffen.

„Die Konzeptalben „Wanted“ (2014) und „Beyond Man And Time“ (2012) gelten weithin als bisherige Höhepunkte in der mehr als ein Dutzend Platten umfassenden Diskografie der deutschen Artrocker RPWL. Pünktlich zu ihrem 20. Geburtstag bringt die Band jetzt ihren lange angekündigten Konzertfilm „A New Dawn“ heraus. Er zeigt die letzte Show der „Wanted“-Tour, die die Bayern im Oktober 2015 in ihrer Heimatstadt Freising als spektakulär inszenierte Mischung aus Rockkonzert, Multimedia-Event und Theateraufführung zum ersten und einzigen Mal in dieser Form auf die Bühne brachten. Beteiligt waren daran neben den Musikern selbst rund 50 Schauspieler und Komparsen.“
(Offizieller Pressetext von www.rpwl.net)

Mit „Beyond man and time“ und „Wanted“ hat man geniale Konzeptalben geschaffen, die zwei Teile einer geplanten Trilogie über die Befreiung des Geistes darstellen, frei nach Friedrich Nietzsche.
Die damalige Tour führte quer durch Europa und fand den krönenden Abschluss nun in diesem Konzertmitschnitt. Das Konzept, die Musik, das Arrangement, alles zusammen hinterließ ein restlos begeistertes Publikum, was nun in Form dieser Doppel-Live-Scheibe und auch einer sehr gut ausgestatteten Blue-Ray / DVD zu bewundern ist. Als Appetizer gibt es einen gut zweiminütigen Trailer, der nachstehend zu sehen ist und definitiv Lust auf mehr macht.

Leider kann ich nur das akustische bewerten, doch das hat es schon in sich. Technisch anspruchsvoller Art-Rock, der zwar immer wieder an Pink Floyd, und (gute alte) Genesis erinnert. Meister an ihren Instrumenten, tolle Background Gesänge und mittendrin immer wieder mal schauspielerische Inszenierungen. Gerade dieses Album „A new dawn“ kann ohne Bedenken mit Pink Floyds Live-Meilenstein „Pulse“ (1995) mithalten.

Die Aufnahmen sind perfekt. Musikalisch gibt es eh nichts zu meckern, aber der Sound und die spezielle Live-Atmosphäre wurden perfekt eingefangen. Echt schade, dass mir die Blue-Ray nicht vorliegt.
Doch auch akustisch fühlt man sich schon mittendrin, vorausgesetzt Mann darf zu Hause mal die Surroundanlage etwas etwas an ihre Grenzen bringen. Sehr geile Momente kommen da einem zu Ohren!

Lange Rede kurzer Sinn, dieses Prog-Rock-Live-Highlight brauch sich vor den englischen Szene-Größen wahrhaftig nicht verstecken und darf zu Recht als Meilenstein der Bandgeschichte bezeichnet werden!
Für mich jetzt schon ein musikalisches Highlight des Jahres!

Trackliste (2-CD Version):

CD 1

1 – Revelation
2 – Swords And Guns
3 – A Clear Cut Line
4 – Wanted
5 – Like To Like*
6 – The Fisherman
7 – Hide And Seek
8 – Disbelief
9 – Misguided Thought

CD2

10 – Still Asleep
11 – Perfect Day
12 – Terror*
13 – The Attack
14 – A New Dawn
15 – Revelation Reprise
16 – Unchain The Earth
17 – Hole In The Sky

Line-Up:
Yogi Lang – Gesang, Keyboards
Kalle Wallner – Gitarre
Markus Jehle – Keyboards
Marc Turiaux – Schlagzeug
Werner Taus – Bass

Mehr Infos:
http://www.rpwl.net
https://www.youtube.com/watch?v=HlS7VNNA6sk&w=854&h=480

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.