Porn – The darkest of human desires – Act II

© Porn

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Porn
Album: The darkest of human desires – Act II
Genre: Industrial Gothic Rock
Plattenfirma: Echozone / Soulfood
Veröffentlichung: 22.02.2019

 

Um es gleich zu Beginn klarzustellen und weitere Spekulationen zu unterbinden. Der Bandname PORN leitet sich vom Album “Pornography” der britischen Düsterrocker ‘The Cure’ ab. Eine Szene-Kult-Band, die schon immer starken Einfluss auf den Sound der französischen Band hatte. Ebenso finden sich im Sound Verweise auf ‘Type O Negative’, ‘Nine Inch Nails’ und ‘Ministry’ oder auch ‘Fields Of The Nephilim’.

Eine bunte Mischung also, sofern man das so nennen darf, bunt. Doch trotz all dieser Einflüsse kommen die zehn Songs sehr eigenständig rüber. Zehn Hymnen für die schwarze Seele und bestens geeignet die Tanzflächen der einschlägigen Clubs zu füllen. THE DARKEST OF HUMAN DESIRES ACT II ist das vierte Album der Franzosen, und das zweite, nach “The Ogre inside – Act I” (2017), einer geplanten Trilogie über die mysteriöse Erscheinung namens MR. STRANGLERS.

Im aktuellen Album dreht sich alles um die dunkelsten, menschlichsten Gelüste: Mord. Und in diesem zweiten Akt sind einige der furchterregendsten Mörder und Serienkiller zu hören: Richard Ramirez, Ed Kemper, Charles Manson usw. Das verspricht wahrhaftig dunkelste und böse Unterhaltung…

Schon die ersten drei Stücke CHOOSE YOUR LAST WORDS, EVIL SIX EVIL und besonders HERE FOR LOVE glänzen mit starken Melodien und düsterem Gothic Charme. Flotte, hymnische und ausdrucksstarke Aushängeschilder. Erst mit TONIGHT FOREVER BOUND kehrt etwas Ruhe ein und ein Hauch von ‘Type O Negative’ weht durch den Raum. Sehr atmosphärisch und geheimnisvoll präsentiert sich dieses Kleinod und steigert sich gegen Ende, um immer düsterer zu werden. Da kann schon Gänsehaut aufkommen.

REMORSE FOR WHAT macht eigentlich nahtlos weiter, ist fast der gleiche Song, nur dass diese drei Minuten mit Sprachsamples oben genannter Verbrecher bestückt sind. MY ROTTEN REALM holt uns schlagartig wieder aus der verträumten Unterwelt und zwingt den Hörer sich zu bewegen. Eine Uptempo Nummer die gerne mal rocken will. Die beiden folgenden Songs ETERNALLY IN ME und THE RADIANCE OF ALL SHINES sind um einiges ruhiger aber nicht weniger intensiv.

Ebenso ABSTINENT KILLER. Noch dunkler als der Rest der Platte, bewegen wir uns hier schon in Richtung Doom Rock / Metal. Starke sechs Minuten. Und dann sind die 50 Minuten Wahnsinn und Dunkelheit vorbei. Schon fast sehnsüchtig wirkt THE LAST OF A MILLION und beendet die Reise in die menschlichen Abgründe in ruhiger, unnachahmlicher Manier.

Für mich ist THE DARKEST OF HUMAN DESIRES – ACT II ein wunderbares Industrial-Gothic Album, welches sich zukünftig noch öfter beweisen darf. Dunkle Hymnen, eine wunderbare Stimme und düstere, emotionale Songs. Da steht der Junge drauf.

von mir gibt es 8,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Tracks:

01 – Choose your last words
02 – Evil six evil
03 – Here for love
04 – Tonight forever bound
05 – Remorse for what?
06 – My rotten realm
07 – Eternally in me
08 – The radiance of all shines
09 – Abstinent killer
10 – The last of a million

 

Line-Up:

Mr Strangler : Vocals, drums programming, synth
The One : Synth, guitar
The Priest : Bass
Zinzin Stiopa : Guitar

 

Weitere Infos:

Facebook
YouTube

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.