Pagan Altar – The Room Of Shadows

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Pagan Altar
Album: The Room Of Shadows
Plattenfirma: Temple Of Mystery Records
Veröffentlichung:  24.August 2017

 

Der Beginn und das Ende zugleich. Ursprünglich vor dreizehn Jahren geschrieben, hat “The Room of Shadows” verschiedene Formen durchlaufen, bis es schließlich zwei Jahre nach dem tragischen Tod ihres geliebten Frontmanns Terry Jones, der am 15. Mai 2015 den Kampf gegen den Krebs verlor, abgeschlossen und veröffentlicht wurde. Dieses Album ist nicht nur die letzte Platte von Pagan Altar, es ist auch Terrys letzte Gesangsdarbietung und man merkt bzw. hört schon beim Opener”Rising Of The Dead” – einem wunderbaren doomig angehauchtem Titel, welch grossartige Stimme hier verloren gegangen ist.

Sieben Titel mit einem stimmlichen Hauch von Jethro Tull, durchfluten musikalisch mein Zimmer. Das Album ist absolute Spitze und dies mit drei zusätzlichen Ausrufezeichen!!!. Jeder Titel steht für sich selbst und hat sein “Eigenleben”. Traurigkeit, Melancholie und Emotionen treffen auf außergewöhnliche Melodien und Kreativität, auf rockende Riffs und gefühlvolles Gitarrenspiel, auf Doom und NWOBHM. Kein Song ist kürzer als fünf Minuten , ausser “After Forever”. Dieser verträumt-traurig kurze Abgesang “läutet” auch das Ende des vierten Albums nach 46:57 Minuten ein und sagt mir: es wird keine neue Musik mit dieser berührend-wunderbaren Stimme mehr geben. Mach es gut, Terry!

…Eine absolute Hör -und Kaufempfehlung meinerseits spreche ich hiermit aus…

 

Trackliste:

1. Rising Of The Dead
2. The Portrait Of Dorian Gray
3. Danse Macabre
4. Dance Of The Vampires
5. The Room Of Shadows
6. The Ripper
7. After Forever

 

weitere Infos:

http://www.paganaltar.com/index.htm

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.