Moonlight Haze – Animus

(c) Moonlight Haze

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Moonlight Haze
Album: Animus
Genre: Symphonic Metal
Plattenfirma: Scarlet Records
Veröffentlichung: 18.03.2022

MOONLIGHT HAZE ist eine italienische Symphonic Metal Formation um die beiden ex-Temperance Mitglieder Chiara Tricarico und Giulio Capone sowie Elvenking Bassist Alessandro Jacobi. Die Band wurde im Jahr 2018 gegründet und hat nunmehr bereits ihr drittes Album “Animus” am Start.

Die insgesamt elf Tracks schippern dabei grob gesagt im Fahrwasser von Bands wie Nightwish und The Dark Element, wobei die Gewichtung je nach Song variiert. Alle Songs vereint eine fein ausgearbeitete Hookline, die zuweilen sehr poppige Züge trägt (beispielsweise in “It’s Insane” oder “Midnight Haze”), verpackt in ein gut abgestimmtes Klanggewand, das natürlich Genre Konform diverse Synthi Spielereien aufweist, die aber in der Regel wohltuend dezent ausfallen. Mit Ausflügen in opernhafte Gefilde hält sich Frontfrau “Chiara Tricarico sich mit Ausnahme von “Kintsugi” ebenfalls zurück, stattdessen überzeugt sie mit ausdrucksstarkem Klargesang.

Trotz einer gewissen klanglichen Vorhersehbarkeit haben MOONLIGHT HAZE dennoch die eine oder ander kleine Überraschung parat. Beim Titeltrack lässt die gute Miss Tricarico ein paar finstere Growls vom Stapel, auf “A Ritual Of Fire” zelebriert die Band rasanrten Power Metal in bester Sonat Arctica Manier und beim finalen Schlussakkord “Horror & Thunder” gibt es einen Wechsel aus weiblichen und männlichen Vocals (Nightwish lassen grüßen), wobei ich leider nicht weiß, welcher der Instrumentalisten denn hier sein Minnekünste dargeboten hat. Zudem würde ich das energiegeladene “Never Say Never” als Anspieltipp nennen.

Wer auf gut gemachten, eingängigen Symphonic Metal mit leichten Pop Tendenzen steht, wird mit “Animus” mit Sicherheit seine helle Freude haben.

Von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten


Trackliste:

  1. The Nothing
  2. It’s Insane
  3. Kintsugi
  4. Animus
  5. The Thief and the Moon
  6. Midnight Haze
  7. Tonight
  8. Never Say Never
  9. We’ll Be Free
  10. A Ritual of Fire
  11. Horror & Thunder

Line Up:

Chiara Tricarico: Gesang
Marco Falanga: Gitarre
Alberto Melinato: Gitarre
Alessandro Jacobi: Bass
Giulio Capone: Drums

Mehr Infos:

WEBSITE
FACEBOOK
INSTAGRAM
TWITTER
Video zu “It’s Insane”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.