Methadone Skies – Retrofuture Caveman

© Methadone Skies

von Mathias Keiber
Band: Methadone Skies
Album: Retrofuture Caveman
Genre: Prog-Rock / Post-Rock
Label: independent
Veröffentlichung: 7. Mai 2021

Wie der Himmel auf Methadon aussieht, ist mir unklar. Und zugegebenermaßen ist mein Interesse daran auch begrenzt. Aber nachdem ich mir die aktuelle Platte von Methadone Skies aus Rumänien angehört und dabei das Cover betrachtet habe, komme ich zum Schluss: müssen ziemlich schön sein, diese Methadon-Himmel.

Los geht’s mit dem fast 18-minütigen Titeltrack, “Retrofuture Caveman”, der beseelt beginnt, alsbald aber in einen tiefen Abgrund stürzt, sich dabei jedoch anscheinend nach oben bewegt, in sehr sphärische Höhen, sich fast aufzulösen scheint, bevor er als brutale Doom-Walze auf den Boden der harten Tatsachen zurück kehrt. Heidenei! Sich über die Ohren an der Nase herum führen zu lassen, kann richtig schön sein.

Richtig schön geht’s auch weiter, konkret mit dem post-rockigen, locker-flockigen “Infected by Friendship”. Prädikat: davon lasse ich mich gerne ich gerne infizieren. Und auch mit den restlichen Stücken schließe ich auf den ersten Blick bzw. aufs erste Hören Freundschaft.

“The Enabler” kommt zur Abwechslung wieder leicht dampfwalzig daher, “Western Luv 67” mit seinen Pedal-Steel-artigen Klängen verstehe ich als Ode an den um 1967 boomenden Spaghetti-Western und das abschließende “When the Sleeper Awakes” wirkt ein bisschen wie das ganze Album en miniature.

Tolle Band, tolles Album. 8 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Songs:
1. Retrofuture Caveman
2. Infected by Friendship
3. The Enabler
4. Western Luv ’67
5. When the Sleeper Awakens

 

Weitere Infos:

Bandcamp

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.