Maschinengeist – Die Namensfindung war das schwierigste!

© Maschinengeist

Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen. Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Heute stellt sich der Macher von Maschinengeist aus Rostock unseren Quick5-Fragen.

HF: Wie entstand das Interesse, eigene Musik zu machen?

Maschinengeist: Ich glaube, den entscheidenden Ausschlag gab das Schwedische (damals noch) Duo S.P.O.C.K… “ey, die machen Musik mit nem Amiga500… so einen hab ich auch” und Tatsache, mit nem Tracker-Programm,  zwei externen Sound-Steck-Modulen, nem Midi-Keyboard und zweier Doppel-Tape-Decks setzte ich meine “Ergüsse” um.

HF: Wie bezeichnest Du deine Musikrichtung?

Maschinengeist: Ich denke mal, klassischer Elektro-SynthPop. Gibt’s das? Keine Ahnung, ich nehm das 🙂

HF: Wie kam es zu der Namensfindung “Maschinengeist”?

Maschinengeist: Genau, auf die Frage hab ich gewartet … 🙂 Der Name einer Band ist, meiner Meinung nach, der wohl schwierigste Teil – sofern man nicht von vornherein eine geniale Idee hat. Man versucht da etwas zu benennen, wovon man nicht will, dass es falsch verstanden wird oder eine Doppelbedeutung

HF: Gibt es “Vorbilder”, an denen du dich musikalisch orientiert hast?

Maschinengeist: ah .. orientiert … das ist gut. Front242, Pitchfork, APB, Das Ich und ja, na klar AND ONE, Front … die geilen 80s Beats, Pitchfork … sehr schönes Soundflächen, APB – 8 Bit Sound, Das Ich – verschrobene Texte, And One – der Klub-Hit-Mix.

HF: Was sind Deine / die Pläne für die Zukunft?

Maschinengeist: Aktuell steht ein sauberes Master der Promo-Veröffentlichung an. Danach dann mal an die ein oder andere Label-Tür klopfen.
Und die Suche nach wenigstens einem weiteren Bandmitglied, damit dann auch mal eine Live-Performance realisierbar wäre.

HF: Vielen Dank für das Interview. Das gesamte Hellfire-Team und ich wünschen Dir alles Gute auf dem Weg in die Zukunft!

Interview: Helgvar Sven Mánfreðson

Weitere Informationen:
https://maschinengeist.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/MaschinengeistRostock/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.