Hanzel und Gretyl – Satanik Germanik

© Hanzel und Gretyl

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Hanzel und Gretyl
Album: Satanik Germanik
Genre: Industrial Metal / Industrial Rock
Plattenfirma: Metropolis Records
Veröffentlichung: 06.07.2018

 

HANZEL UND GRETYL, eine Industrial Band aus den USA. Gegründet im Jahr 1993 vom Kaizer van Loopy und Vas Kallas. Und wie es das Klischee will, als anständiger Amerikaner muss man Deutschland und seine (auch unrühmliche) Geschichte verwursten und aufgreifen. So darf man sich an dem martialischen Auftreten der Band und dem Spiel mit einschlägigen deutschen Symbolen nicht aufreiben.

SATANIK GERMANIK ist das achte Album in HUG’s Geschichte. Wie gehabt verbindet man Industrial Klänge mit Black Metal und Neuer Deutsche Härte. Mal mehr, mal weniger in Ausprägung und “Mischungsverhältnis”. Zieht man GOLDEN DÄMMERUNG und KINAMREG KINATAS als Intro, bzw. Outro ab, bleiben neun vollwertige Songs voll Dunkelheit, Härte und den ein oder anderem Augenzwinkern…

Schon WE RISE AS DEMONS stampft langsam und unheilvoll aus den Boxen. ‘Ministry’ lassen hier das erste Mal grüßen. Der Gesang ist aber um einiges düsterer. Dank Bassistin Vas Kallas. BLACK SIX ORDER schlägt noch härtere Töne an. Industrial Black Metal im Stile von ‘Samael’ kracht aus den Boxen. Harsche Vocals, stramme, schnelle Beats und krachende Riffs. So macht Industrial Spaß!

WEISSESWALD ist nicht weniger derb. Aber diesmal geht es mehr in Richtung NDH und ‘KMFDM’. Ruhige Töne bietet I AM BAD LUCK. Ein von Gothic geprägter Industrial Rocker, der sich tempomäßig langsam steigert und durch den gemäßigten, fast sinnlichen Gesang von Vas Kallas besticht. Ein kleines Highlight der Scheibe und bestimmt zukünftiger Club Hit in der Schwarzen Szene!

Wer auf Party steht, der legt TRINKEN MIT DER KAIZER auf. Ein Industrial Koloss wie aus dem Bilderbuch. Dazu ein simpler, aber lustiger Text. “Trinken mit der Kaizer – open one and let the Devil inside” oder “Go Kaizer, it’s your birthday, with the bierz from hell“. Einfach Klasse. Ein flotter Song der Spaß macht.

Aber der beste Song meiner Meinung nach folgt darauf mit HELLFIRE AND GRIMSTONE. Düster, mitreißend, genial. Dazu englische und deutsche Texte und der nächste Club Hit ist fertig. Ein Ohrwurm! Und während SONNENKREUZ wieder im gemäßigten Tempo wie bei WE RISE AS DEMONS daherkriecht und Gruselatmosphäre verbreitet, haut UNTER ALLES wieder auf die Kacke. Flott geht es zu Werke, die deutschen Texte sind zwar ein Graus für jeden Grammatiklehrer, doch das ist gezielt gewollt. ‘Samael’ meets ‘Rammstein’.

13 MOONS nimmt wieder den Fuß vom Gas. Intensive Vocals und gemäßigte Riffs und ein krachender Bass dominieren. Das anschließende Outro KINAMREG KINATAS besänftigt das Gehör wieder ein bißchen. Aber nur kurz, denn man ist gewillt “Repeat” zu drücken!

Das achte Album von HANZEL UND GRETYL verbindet auf wunderbare Weise Industrial mit Black Metal und NDH. Dazu Texte nahe der Satire machen SATANIK GERMANIK zu einem Szene- und Genrehighlight des Jahres! Wer auf ‘Samael’, ‘Ministry’ und ‘KMFDM’ steht, für den ist Reinhören Pflichtprogramm!

 

Tracks:

1 – Golden Dämmerung
2 – We rise as demons
3 – Black six order
4 – Weisseswald
5 – I am bad luck
6 – Trinken mit der Kaizer (Die Bierz from hell)
7 – Hellfire and grimstone
8 – Sonnenkreuz
9 – Unter alles
10 – 13 Moons
11 – Kinamreg Kinatas

 

Line-Up:

Kaizer von Loopy – Guitar, Programming, Vocals
Vas Kallas – Vocals, Bass

 

Weitere Infos:

Facebook
Homepage
Instagram

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.