Gin Lady – Electric Earth

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Gin Lady
Album: Electric Earth
Plattenfirma: Kozmik-Artifactz
Veröffentlichung: 29. September 2017

 

Gin Lady (Ex-Black Bonzo) aus Schweden machen lupenreinen 70er-Jahre-Prog-Stoner-Blues-Rock. Nicht neo, sondern retro. Der Retro-Zug fährt die nächste Station an. Gin Lady begehen aber keine eigentliche Jungfernfahrt, denn dieser Einstand kommt von ehemaligen Musikern der leider verblichenen Black Bonzo – und was tun sie? Genau, das Gleiche wie unter alter Flagge.

»Electric Earth« strotzt vor Verweisen auf klassischen Hardrock mit leicht psyschedelischer Note. Gin Lady vereinen die Spielkultur alter Orgelrock-Bands (gerne auch Lucifer’s Friend) mit einer frischen Herangehensweise bezüglich des Songwritings und pfeffern noch mehr Hits wie die begrabenen Black Bonzo raus. Für mich ist es ein wunderbares Album! Überall spürt man den Hauch der 70er. Irgendwie verbinde ich z.B. musikalisch mit “The things you used to do” John Lennon, bei “Mercy” fallen mir spontan die Rolling Stones ein. Daher habe ich meine Schlaghose angezogen, das Langhhaar-Toupe aufgesetzt und…..nein: keine geki..t! Musik ist Droge pur für mich und das ist genug. Im unteren Teil habe ich euch das komplette Album mit ran gehangen. Klare Kauf -und Hörempfehlung für die knapp 41 Minuten Spielzeit!

 

Trackliste:

1. Flower people
2. I’m your friend
3. Badger boogie
4. The things you used to do
5. Mercy
6. Brothers of the canyon
7. Rolling thunder
8. Water and sunshine
9. Wasted years
10. Running no more

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/Gin-Lady-254447104608141/

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.