Flammenkvlt – Zeitenwende

© Flammenkvlt

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Flammenkvlt
Album: Zeitenwende
Genre: Black Metal / Death Metal
Plattenfirma: AmazingOne Entertainment (Vinyl) / Analog Death Squad (MC)
Veröffentlichung: 14.06.2021

 

Da freut sich doch jede Band. Lange vor Veröffentlichung der überhaupt allerersten Songs in Form der EP ZEITENWENDE, sind die streng limitierten Auflagen sowohl von Vinyl (50 Stk) als auch MC (25 Stk) restlos vergriffen. Momentan ist das Debüt Werk der Österreichischen Band FLAMMENKVLT also nur digital zu beziehen. Aber, laut Bandgründer M.M. arbeitet man bereits an einem nachfolgenden Full-lenght Album.

Drei Songs, die nicht einfach nur Black und Death Metal bieten. Songs mit Tiefgang und Message. So war es Wunsch die Songs (zumindest auf der EP) rund um eine besondere Rede aufzubauen. Sei es bei A song against the void, in dem ein echtes Opfer von ihrer Misshandlung auf offener Straße redet, oder bei The inner fire (absoluter Anspieltipp!), bei dem Charlie Chaplin bei seiner großen Rede im Film “Der große Diktator” zu hören ist (Gänsehaut!). Selbst beim dritten Stück, Cold crippled tongues of fear, gibt es ein paar Sprachsamples, die den Genozid an den Indianern thematisieren.

Wer jetzt voreilig die Band in eine politische Ecke drängen will, liegt falsch. Mehr wollen FLAMMENKVLT folgendes zum Ausdruck bringen: “Das Positive zu sehen, aus der Sicht der Opfer zu denken, gegen sinnlose Gewalt, gegen jedweden politischen und religiösen Fanatismus vorzugehen und aufzuzeigen, dass Mörder, Vergewaltiger, Blender usw. in dieser Welt nichts zu suchen haben bzw. aufzuzeigen, dass es Musiker gibt, die diese Art von Verbrechen nicht tolerieren.”

Das mag politisch wirken, gibt den Songs aber die nötige Würze und vor allem Tiefe. Mehr als es die Songs ohne das wahrscheinlich gar nicht schaffen würden. Irgendwo in der Schnittmenge von melodischem, atmosphärischem Black Metal und treibenden Death Metal, haben sich FLAMMENKVLT schon mit dem Debüt eine kleine Nische geschaffen. Dazu mischen sich Dark Metal Elemente, Clean Vocals, Piano Sounds, akustische Gitarren und auch elektronische Klänge (Intro von Cold crippled…)

All das auf Anhieb zu fassen und zu begreifen fällt dabei echt schwer. Zugegeben, den ersten Durchlauf hab’ ich nicht ganz so positiv aufgenommen. ZEITENWENDE kam mir vor wie ein wirres Durcheinander, bei dem die Band nicht wirklich weiß was sie eigentlich will. Aber das gibt sich mit der Zeit. Soll man es progressiv nennen oder avantgardistisch? Soll jeder sehen wie er will.

Fakt ist, FLAMMENKVLT haben sich richtig Gedanken gemacht unangenehme Themen anzusprechen und in Form von Black und Death Metal der Welt unter die Nase zu reiben. Alles in einem recht rohen aber packenden Sound dargeboten, darf man sich gerne auf das erste richtige Album freuen. ZEITENWENDE ist ein spannendes Werk, welches etwas zu erzählen hat. Ihr müsst nur zuhören!

von mir gibt es 8 von 10 Hellfire Punkten

 

Tracks:

01 – A song against the void
02 – The inner fire
03 – Cold crippled tongues of fear

 

Line-Up:

M.M. – Bass, Programer, Arrangeur, Songwriter, Producer
A.S. – All Vocals, Lyricist
D.S. – All session guitars on “Zeitenwende”

 

Weitere Infos:

Facebook
Bandcamp
Instagram

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.