Dream Theater – The Astonishing

Geschrieben von Gernot Sieger

Band: Dream Theater

Album: The Astonishing

Plattenfirma: Roadrunner

Veröffentlichung: 29.01.2016

 

So schwer habe ich es lange nicht mehr mit einer Kritik gemacht. Das liegt aber nicht daran, dass mir das Album nicht gefällt, es passt für mich einfach nicht wirklich in das genannte Genre, Progressiv Metal.

Ich habe mir jetzt fünf mal das vorliegende Doppelalbum angehört, ich bin fasziniert und gefesselt von dem herausragenden Songwriting. Es ist gut arrangiert und produziert, kommt mit einem klaren Sound rüber.

Auf dem Album finden sich viele ruhige Stücke, wovon die meisten vom Keyboarder Jordan Rudess getragen werden. Er und Sänger James LaBrie machen für mich einen großen Teil von Dream Theater aus. Natürlich finden sich auch typische Progressiv Metal Stücke auf dem Album, also das, was man von Dream Theater erwartet. Aber ich finde, dass die Band hier einen großen Schritt gemacht hat, eine Weiterentwicklung, welche mir gut gefällt.

Insgesamt ein kompaktes Album ohne irgendwelche Ausfälle. Absolut empfehlenswert. Besondere Anspieltips möchte ich nicht nennen, da dies die anderen Stücke abwerten würden. Top!

Tracklist:

Disk 1

  1. Descent Of The Nomacs
  2. Dystopian Overture
  3. The Gift Of Music
  4. The Answer
  5. A Better Life
  6. Lord Nafaryus
  7. A Savior In The Square
  8. When Your Time Has Come
  9. Act Of Faythe
  10. Three Days
  11. The Hovering Sojourn
  12. Brother, Can You Hear Me?
  13. A Life Left Behind
  14. Ravenskill
  15. Chosen
  16. A Tempting Offer
  17. Digital Discord
  18. The X Aspect
  19. A New Beginning
  20. The Road To Revolution

Disk 2

  1. 2285 Entr’acte
  2. Moment Of Betrayal
  3. Heaven’s Cove
  4. Begin Again
  5. The Path That Divides
  6. Machine Chatter
  7. The Walking Shadow
  8. My Last Farewell
  9. Losing Faythe
  10. Whispers On The Wind
  11. Hymn Of A Thousand Voices
  12. Our New World
  13. Power Down
  14. Astonishing

 

Homepages:

Dream Theater im Internet

Dream Theater auf Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.