Bullet Height – No Atonement

Geschrieben von Klaus Saalfeld
Band: Bullet Height
Album: No Atonement
Plattenfirma: Superball Music
Veröffentlichung: 19.05.2017

Bullet Height nennt sich eine neue, in Berlin gegründete Formation, bestehend aus Jon Courtney (Pure Reason Revolution) und Sammi Doll (IAMX), die mit „No Atonement“ gerade ihr Debut-Album veröffentlicht hat.

Herausgekommen ist dabei eine Mischung aus Dark Electronic – und Industrial Rock, die hin und wieder Richtung seichtem Elektro-Pop abdriftet. Ähnlichkeiten mit Pure Reason Revolution sind nicht von der Hand zu weisen.

Dabei bestechen die Songs durch den Wechselgesang der beiden Musiker sowie den eingängigen Melodien. Das klingt in Ansätzen schon ganz gut, allerdings gehen die Tracks soundtechnisch überwiegend in die selbse Richtung, so dass ich mir etwas mehr Abwechslung gewünscht hätte.

Highlight des Album ist das getragene “Break our hearts down”, dass ich mir von der Melodieführung her durchaus auch von Depeche-Mode hätte vorstellen können. Auch das bereits vorab veröffentlichte “Bastion” empfiehlt sich als Anspiel-Tipp.

Wer mit der beschriebenen Musikrichtung etwas anfangen kann, sollte ruhig mal ein Ohr riskieren.

Trackliste:

01. Fight Song
02. Bastion
03. Hold Together
04. Wild Worlds
05. Intravenous
06. Cadence
07. No Atonement
08. Break Our Hearts Down
09. Fever
10. Up To The Neck

Line up:
Sammi Doll – keys and vocals
Jon Courtney – guitar and vocals

Mehr Infos:
http://www.bulletheight.com/
https://de-de.facebook.com/Bulletheight/
https://www.youtube.com/watch?v=Qfie7ok8-XI

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.