Bonafide – Flames

Geschrieben von Dirk Draewe
Band: Bonafide
Album: Flames
Plattenfirma: Off Yer Rocka Recordings
Veröffentlichung: 24.02.2017

Ich habe schon immer die skandinavische Metal-Szene gemocht und nun liegt die neue Scheibe der 2006 gegründeten schwedischen Hard Rocker Bonafide in meinem CD-Player. Zwei Jahre nach ihrem Album “Denim Devils” melden sich die Rocker mit ihrem nunmehr sechsten Studioalbum “Flames” an der Sound-Front zurück und feiern damit auch gleichzeitig ihr 10-jähriges Bandjubiläum. Fast schäme ich mich, dass mir diese Band um Gründer Pontus Snipp (Vocals und Guitar) bisher noch nicht aufgefallen ist. Neben Pontus tragen noch Anders Rosell (Guitar), Martin Ekelund (Bass) und Niklas Matsson (Drums) wesentlich zum Erfolg der Band bei.

Getreu ihrer selbstdefinierten Mission “To play Hard Rock the way it´s supposed to be played: True to it´s roots in the electric blues and early R´n´B.” hauen mir die Jungs mit dem Opener “Back In Flames” gleich ein starkes Rock’n’Roll-Brett um die Ohren und man tut sich echt schwer, dabei die Füße still zu halten. Im gleichen Tempo geht es auch im Song “Smoke & Fire” weiter, welcher vor allem durch einen einprägsamen Refrain im Ohr bleibt.

Wer glaubt, dass die Jungs damit schon ihr Pulver verschossen haben wird schon beim nächsten Song “Power Down” eines besseren belehrt. Im Stil von Aerosmith gehts da mit leichten WaWa-Effekt und leichten Gain der E-Gitarren weiter. Bei “Bottle of Jack” schwingt ein Hauch von AC/DC durch mein Wohnzimmer und die Stimme von Pontus passt perfekt zum restlichen Sound.. der Song rockt spitzenmäßig und fasst ertappe ich mich dabei, meine Luft-Gitarre auszupacken 🙂

Mit “Written In Stone” und “Like It Now” werde ich nicht zuletzt durch den Background-Chor sofort an frühere Kiss-Songs erinnert. Die Drum-Arbeit von Martin peitschen durch den Song und Pontus kann sein stimmliche Bandbreite voll ausschöpfen. Mit “Like It Now” und “Keep A Safe Distance”, “Gotta Go” und “Flipside Groovin” folgen Songs in ganz eigenem Bonafide-Style. Treibendes Schlagzeug, eingängige Riffs und Gitarren-Soli von Pontus und Anders… Jungs macht mal langsam, mir tut schon so langsam der Nacken weh. Als ob man mich erhört hat, kommt als letzter Song “Under Your Spell”, der dieses Scheibe mit einer tollen Rock-Ballade ausklingen lässt.

Fazit: Insgesamt erinnern die Songs ganz klar an die großen Vorbilder der Band, aber für meinen Geschmack klingt es bei Bonafide ganz und gar nicht abgedroschen oder wie schon tausendfach gehört. Ganz im Gegenteil, das was da aus meinen Lautsprechern kommt ist durch und durch authentisch und ist aus meiner Sicht ein sehr gut gelungenes Album. Wer die Old-School-Rockmusik von Led Zeppelin, Status Quo, AC/DC & Co. mag, der wird diese Scheibe lieben.

Tracklist
1. Back In The Flames
2. Smoke & Fire
3. Power Down
4. Bottle Of Jack
5. Written In Stone
6. Like It Now
7. Keep A Safe Distance
8. Gotta Go
9. Flipside Groovin
10. Under Your Spell

Mehr Infos:
http://www.bonafiderocks.com/
https://www.facebook.com/Bonafiderocks/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.