Artefuckt – Stigma

© Artefuckt

Geschrieben von Kirstin Albrecht
Band: Artefuckt
Album: Stigma
Genre: Deutschrock
Plattenfirma: Rookies & Kings
Veröffentlichung: 11. 01. 2019

Nach dem eindrucksvollen Einstand des Debutalbum „Manifest“ im Juli 2017, präsentiert sich nun das zweite Meisterwerk “Stigma“ der vier Reinberger Vollblutmusiker in seiner ganzen einzigartigen Power.

Und auch ich bin sehr gespannt, ob es ab den einschlägigen Erfolg der ersten Veröffentlichung anknüpfen und die Rockszene erneut zum Beben bringen kann. Mit zwei restlos ausverkauften “STIGMA”-CD-Release-Shows am 11.01.2019 in Herford und 12.01.2019 in Berlin, spricht schon die unverkennbare Livequalität der Deutschrocker eine mehr als deutliche Sprache und die teilweise aus mehreren hundert Kilometer angereisten Fans konnnten sich von der Live-Präsenz des neuen Albums überzeugen lassen.

Die Bedeutung des Wortes “Stigma” wird schnell klar, denn Artefuckt schafft es wieder einmal sich deutlich hervorzuheben und aufzufallen. Mit einprägsamen Melodien, peitschenden Gitarrenriffs und einer gewaltigen Sammlung an persönlichen Texten aus dem Leben, verkörpert zu klassischem und rebellische drückenden Deutschrock Songs. Gekonnt performt, mit rauher Stimme untermalt und zu einem Unikat geformt.

Bereits als der erste Song des Albums „Alles was zählt“ aus meinen Lautsprechern kracht, wird mir klar, dass die Band keine Spur an Härte verloren hat, sondern stattdessen noch eine große Ladung draufgelegt hat. Der peitschende Rhythmus treibt bereits am Anfang an, gibt ordentlich Vollgas und setzt einen großen Schwung an Energie frei. Gepackt mit großer Lust auf Pogo, Dosenbier und Punkrock, lasse ich meine Nachbarschaft am neuen Album lautstark teilhaben, denn schnell wird auch klar, leise geht nicht.

Auch die folgenden Songs behalten dieses peitschende Tempo bei, was so herrlich passt in diese kurzen müden Tage. Ich bin gepackt von der authentischen, ehrlichen und einfach auch erwachsenen und dennoch rotzigen und emotionalen Art und so lassen auch die ersten Ohrwürmer wie z.B. „Herz ist Trumpf“ nicht auf sich warten.

Was für ein erstklassiges Brett und eine Bereicherung für die Deutschrockszene. Ideenlos und Mainstream klingt für mich definitiv anders und genau dafür ist „Stigma“ der beste Beweis. Stigma macht ordentlich Lärm und klagt an, steckt voller Emotion und schreit gemeinschaftlich all das heraus. Genau dafür steht Deutschrock. Genau damit bekommen Fans der Band große Lust auf der beginennden Tour, um die Clubs zu zerlegen und ordentlich zu feiern.

Von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkten.

Tracklist:
01 Intro
02 Alles was zählt
03 Herz ist Trumpf
04 Was wir säen
05 Egal!
06 Leb‘ jeden Tag
07 Stigma
08 Jeder gegen jeden
09 Ich will!
10 Nicht für immer
11 Alles vergeht, alles zerfällt
12 Was?!
13 Deine Zeit, Dein Leben
Bonustrack
14 Wir sind ewig (Akustik/Piano Version)

Mehr Infos:
https://artefuckt.rookiesandkings.com/
https://www.facebook.com/Artefuckt-1014649315237222/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.