AC Angry – Appetite For Erection

ac

Geschrieben von Gernot Sieger
Band:
AC Angry
Album: Appetite For Erection
Plattenfirma: Steamhammer (SPV)
Veröffentlichung: 25. November 2016

 

Hier ist endlich mal wieder eine deutsche Band am Start. Früher nannte sich das Quartett, welches nach seiner Umbenennung ihr Debutalbum herausbrachte, Taletellers. Nun ist die Band, welche sich unter anderem als Support von Airbourne und Saxon einen guten Namen gemacht hat, mit ihrem zweiten Album am Start.

AC Angry bieten hier die harte Variante des Rock, und das, so muss man neidlos anerkennen, tun sie sehr gut. Und auch wenn der Albumtitel und das Cover Artwork etwas anderes vermuten lassen, geht es hier nicht in erster Linie um Sex. Die Texte sind teilweise ironisch, aber es ist auch einiges dabei was sehr anspruchsvoll ist. Es geht zum Beispiel auch darum, wie man sich von Dingen verleiten lässt und untergeht, wobei hier nicht der mahnende Finger gehoben wird.

Appetite For Erection ist ein durchaus ansprechendes und anspruchsvolles Album, in welches man in jedem Fall mal reinhören sollte. Ich finde, dass es sich durchaus lohnt. Einzelne Dongs herausstellen kann ich nicht, denn die absoluten Überflieger sind nicht dabei, dafür fehlen aber auch die Totalausfälle. 

Mein Fazit: Grundsolide!

 

Tracklist:

  1. I Hate AC Angry
  2. 4TW
  3. No Way To Go But Down
  4. I Wanna Hurt Somebody
  5. Appetite For Erection
  6. Son Of A Motherfucker’s Son
  7. The Balls Are Back In Town
  8. Take You Shake You Break You
  9. Cry Idiot Cry
  10. Testosterone

 

Mehr Infos:

http://www.acangry.com/

https://www.facebook.com/acangry/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.