FM – Indiscreet 30

fm

Geschrieben von Gernot Sieger
Band:
FM
Album: Indiscreet 30
Plattenfirma: Frontiers Records 
Veröffentlichung: 04. November 2016

 

Eigentlich halte ich ja so gar nichts von Wiederveröffentlichungen, und so sehe ich der Wiederveröffentlichung von FM’s Debutalbum, mittlerweile ein Klassiker, mit sehr gemischten Gefühlen entgegen. Daran ändert für mich auch die Tatsache nichts, dass das Album aufpoliert wurde und man es mit immerhin sechs Bonustracks versehen hat. Hier handelt es sich ja leider oft um den Versuch mit einem guten Album, neben den neuen Käuferschichten, auch die Fans der Band zu nötigen die Scheibe zu kaufen.

Aber genug der langen Vorreden, und erstmal in das Album einsteigen. Erfreulich ist zunächst, dass man nicht versucht hat das Album neu zu kreieren, so Bassist Merv Goldsworthy, sondern es der Band vielmehr darum ging die Songs von damals mit den heutigen technischen Soundmöglichkeiten zu hören. Angestiftet von Freunden, hatten sie dies zunächst nur mit dem Song That Girl gemacht. Da die gesamte Band aber vom Ergebnis beeindruckt war, hat man alle Stücke noch einmal neu aufgenommen. 

Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich dann letztlich sehr positiv überrascht war. Die neun, ursprünglich auf Indiscreet vorhandenen Tracks klingen sehr modern, voll, bombastisch, entsprechend dem, was FM auch in der heutigen Zeit auf der Bühne zelebrieren. Und auch die neuen Stücke sind nicht einfach nur Füllmaterial, sondern gute, anspruchsvoll gemachte, liebevoll und detailverliebt geschriebene Stücke.

Vergesst einfach was ich eingangs zum Thema Wiederveröffentlichungen gesagt habe, in diesem Fall trifft es eindeutig nicht zu. Indiscreet 30 ist auch für den Fsn, der die 30 Jahre alte Scheibe im Regal stehen hat, ein absolut lohnenswertes Album. Hier kann man von einem geglückten Experiment sprechen, welches uns alten Säcken zeigt, was man aus unseren Faves von damals heute alles herausholen kann. Und den Jungspunden unter Euch zeigt es, dass auch die Bands damals es bereits voll drauf hatten.

Mein Fazit: Absolut Top!

 

Tracklist:

 

  1. That Girl
  2. Other Side Of Midnight
  3. Love Lies Dying
  4. I Belong To The Night
  5. American Girls
  6. Hotwired
  7. Face To Face
  8. Frozen Heart
  9. Heart Of The Matter
  10. Let Love Be The Leader (Bonus Track)
  11. Running On Empty (Bonus Track)
  12. Rainbow’s End (Bonus Track)
  13. Shot In The Dark (Bonus Track)
  14. Bad That’s Good In You (Bonus Track)
  15. Love & Hate (Bonus Track)

  

Mehr Infos:

http://www.fmofficial.com/

https://www.facebook.com/FMofficial/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.