Virgin Steele – Virgin Steele (Re-Release)

No Remorse records 2018

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Virgin Steele
Album: Virgin Steele (Re-Release)
Genre: Heavy Metal / Power Metal
Plattenfirma: No Remorse Records 
Veröffentlichung: 21. September 2018

 

Virgin Steele (New York) wurde 1981 von Gitarrist Jack Starr gegründet, der bald den Schlagzeuger Joey Ayvazian und den Bassisten Kelly Nichols fand. Eine ganze Reihe von Sängern wurde in Betracht gezogen, bevor David DeFeis (der in den Bands Phoenix und Mountain Ash mitspielte) dank erstaunlicher Interpretationen von “Child in Time”, “No Quarter” und “Catch the Rainbow” mitspielte. Er brachte Bassist Joe O’Reilly mit, den er in der Musikschule getroffen hatte. Jack Starr verließ 1984 Virgin Steele und wurde durch Edward Pursino ersetzt. Virgin Steele zählt mit zu den bekanntesten U.S. Metalbands der Achtziger-Jahre.

36 Jahre nach dem Release erscheint nun neu aufgelegt durch No Remorse Records der Erstling in neuem Glanz, mit jeder Menge Bonus. Ich als Freund der New Yorker- der quasi die “Geburt” miterlebt hat, fühle mich gerade wieder Back to the Time….Erinnerungen an die Jugend werden wach. Ein Album, was mich auf meinem noch nicht beendeten Metal Weg seither begleitet. Anspieltipps meinerseits: “Pulverized” (instrumental und voll mit Gitarrenriffs und Solos) und natürlich die Bonustracks, allen voran  “Lesson“, der mit seiner doch düsteren Art, eingehüllt in Keyboardklänge und Gitarren-Saiten, sich in meinem Gehör festsetzt.

“Virgin Steele” wird als CD (mit 24-seitigem Booklet und 8 Bonustracks), Deluxe-Vinyl-Edition mit 2 Hüllenhüllen (limitiert auf 100 Stück auf Schwarz und 100 Stück) erhältlich sein Kopien auf rotem Vinyl), und als Deluxe-Box-Set-Edition, limitiert auf 200 Exemplare, darunter: die CD, die LP auf einem exklusiven rot / schwarz Splatter-Vinyl, ein T-Shirt und ein Patch.

Fazit: ..meine Reise zurück in der Zeit mit einem Stück U.S. Metal aus der Vergangenheit hat einfach Spaß gemacht..

 

Trackliste:

  1. Minuet In G Minor
  2. Danger Zone
  3. American Girl
  4. Dead End Kids
  5. Drive On Thru
  6. Still In Love With You
  7. Children Of The Storm
  8. Pictures On You
  9. Pulverized
  10. Living In Sin
  11. Virgin Steele

Bonus Tracks:

  1. The Lesson (demo)
  2. Life Of Crime (demo)
  3. Burn The Sun (demo)
  4. American Girl (re-mastered original mix)
  5. Dead End Kids (re-mastered new mix)
  6. Drive On Thru (remastered original mix)
  7. Living In Sin (remastered original mix)
  8. A Token Of My Hatred (live)

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/VIRGINSTEELEOFFICIAL/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.