Trick Or Treat – The Unlocked Songs

(C) Trick Or Treat

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Trick Or Treat
Album: The Unlocked Songs
Genre: Power Metal
Plattenfirma: Scarlett Records
Veröffentlichung: 21.05.2021

Die italienischen Power Metaller TRICK OR TREAT stehen offenbar kurz davor, erneut das Studio zu entern, um mit der Arbeit an ihrer neuen Platte zu beginnen. Dennoch haben die Jungs die Zeit gefunden, die Dauer bis zur Veröffentlichung mit einer Kompilation zu überbrücken, die insbesondere ihre Fangemeinde in Aufregung versetzten dürfte. Denn “The Unlocked Songs” enthält eine Zusammenstellung unveröffentlichter Songs, B-Seiten, einer Coverversion und diverse Obskuritäten.

Den Auftakt dieser Sammlung macht “Hungarian Hangover, ein flotter Melodic Power Metal Track im Stil von Sonata Arctica, von dem man sich durchaus fragen darf, warum er bis dato unveröffentlicht geblieben ist. Gleiches gilt für die gefühlvolle Ballade “Almost Gone”, die ganz im Zeichen des stimmgewaltigen Frontmanns Alle Conti steht. “I Cavalieri dello Zodiaco ” ist ein gediegener Midtempo Groover, den eine leichte Italo-Pop Schlagseite auszeichnet und allein schon deshalb gewisses Hitpontential besitzt. Bei “Dragonborn” handelt es sich um eine Coverversion aus dem Soundtrack zum fünften Teil der “The Elder Scrolls” Reihe (“Skyrim”). Im Gegensatz zu der vor einigen Wochen veröffentlichten Version der Genre Kollegen Orion’s Reign haben sich TRICK OF TREAT nicht auf eine gesanglich dominierte Fassung beschränkt, sondern lassen es nach einer akustisch gehaltenen ersten Strophe ordentlich krachen. Für mich die bislang beste Neu-Interpretation dieses Stücks.

Nicht nur der Titel “Heavy Metal Bunga Bunga” sorgt bei mir für ein breites Grinsen, auch die “Bunga Bunga” Background Gesänge sorgen für Erheiterung. Und auch sonst ist die bereits vor zehn Jahren veröffentlichte, komplett auf Italienisch gesungene Abrechnung mit den Zuständen in der dortigen Politik ein Highlight, nicht zuletzt auch Dank der Lyrics. Kostprobe: “Heavy Metal Bunga Bunga, entschuldigen Sie, Miss, ich habe einen Sitz im Parlament, aber ich hätte gerne Ihre Vagina.”. Das nachfolgende Misfits Cover “Scream” ist handwerklich gut gemacht, auch wenn mich die Nummer selbst nur bedingt begeistert. Ganz anders hingegen der flotte Japan Bonus-Track “Human Drama” vom 2009 erschienenen Album “Tin Soldiers”, der mit seiner tollen Hookline sofort in den Hirnwindungen verweilt.

Der ebenfalls 2009 veröffentlichte Weihnachtssong “Evil Needs Christmas Too” mutet bei Außentemperaturen von knapp dreißig Grad etwas skurril an, ist ansonsten aber ganz okay. Ebenfalls aus dem Kuriositätenkabinett stammt das 2004 aufgenommene Demo “Like Donald Duck”, das tatsächlich vom quakenden Gesang des Entenhausener Erpels eingeleitet wird. Mit dem abschließenden Helloween Klassiker “I’m Alive” gibt das nochmal ne amtliche Metal Vollbedienung.

Alles in allem ist “The Unlocked Songs” eine gelungene Zusammenstellung rarer Tracks, die einfach für gute Laune sorgt. Anhänger der Band erhalten hier die Vollbedienung zur Komplettierung ihrer Sammlung, Neueinsteiger erhalten zumindest einen gewissen Einblick in den Sound der Italiener. Bleibt nur zu hoffen, dass der “Legends…” Nachfolger bald nachgeschoben wird…

Von mir gibt es 8 von 10 Hellfire-Punkten

Trackliste:

  1. Hungarian Hangover
  2. Almost Gone
  3. I Cavalieri dello Zodiaco
  4. Dragonborn – Skyrim
  5. Heavy Metal Bunga Bunga
  6. Scream
  7. Human Drama
  8. Hampshire Landscapes
  9. Sagittarius – Golden Arrow (Acoustic-Orchestral)
  10. Evil Needs Christmas Too
  11. Arles Hall
  12. Like Donald Duck (Demo)
  13. I’m Alive (live)

 

Line Up:

Alle Conti: Gesang
Guido Benedetti: Gitarre
Luca Venturelli: Gitarre
Leone Villani Conti: Bass
Luca Setti: Drums

 

Mehr Infos:

WEBSITE
FACEBOOK
INSTAGRAM
YOUTUBE

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.