Tri State Corner – Hero

© Tri State Corner

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Tri State Corner
Album: Hero
Genre: Alternative Rock / Bouzouki Rock
Plattenfirma: Drakkar Entertainment
Veröffentlichung: 27. April 2018

Sobald man sich eingehört hat, macht die Musik von Tri State Corner schon Laune. Oder wenn man eine Vorliebe für folkloristische Elemente hat; ist der Klang der Bouzouki doch das Markenzeichen der griechisch-polnisch-deutschen Formation. Seit 14 Jahren ist das Quintett mit diesem markanten Sound unterwegs und begeistert eine stetig wachsende Fan-Gemeinde.

Wer die fünf Herren in Kombination noch nicht kennt, dem dürften doch einzelne Mitglieder des Line-up geläufig sein, sind diese doch bei gängigen Namen wie Rage und Refuge gleichfalls aktiv. Infolgedessen hat es auch ein bißchen länger gedauert, bis das abschließende Kapitel der mit dem dritten Studioalbum begonnenen Trilogie nun endlich erscheint. 

Widmete sich “Historia”, das 2011 erschien, der Vergangenheit, erzählte das zweite Kapitel “Home” (2014) von der Gegenwart. Folgerichtig nehmen uns Tri State Corner mit ihrem fünften Studioalbum “Hero” mit in ihre Gedanken über die Zukunft. Und diese sehen nicht gerade rosig aus; wissen die Fünf doch, das die Welt irgendwann vor die Hunde geht, wenn wir uns nicht bald aufraffen und stattdessen lieber auf den großen Retter warten, der alles für uns richtet.

Dabei haben es sich Tri State Corner aber, zum Glück, nicht nehmen lassen, ihre durchaus eindringlichen Botschaften erneut in den eingängigen und oft auch mitreissenden Rock-Sound zu kleiden, für den sie seit jeher bekannt sind und mischen auch wieder englische Texte mit griechischen Einsprengseln. Die Bouzouki ist dabei mal dominierendes, mal pointiert gesetztes Stilelement, welches den Songs ihre Unverwechselbarkeit verleiht.

Ich bevorzuge grundsätzlich die Lieder, in denen die griechische Laute mehr im Hintergrund agiert, wie im wuchtigen Rock-Kracher “Fortune In Lies”. Hier dominieren Gitarre und Gesang und erhalten durch das Folklore Instrument nur eine interessante Untermalung. Ähnlich gestaltet sich dies bei der absoluten Mitsing- und Ohrwurm-Hymne “Follow Me Blindly” . Aber Songs wie “Wanted” beweisen, dass die Bouzouki auch dann nicht zwangsläufig nervig wird, wenn sie durchgehend im Vordergrund zum Einsatz kommt. Bei “Blink Of An Eye” ist sie mir hingegen stellenweise zu aufdringlich, aber das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Lediglich dem obligatorischen Balladenanteil, hier durch Titeltrack “Hero” vertreten, konnte ich in seinem melodischen Minimalismus so gar nichts abgewinnen. Dies dürfte zum Teil auch durch den extremen Kontrast bedingt sein, den dieser Song zum Rest des Albums bildet.

Tri State Corner dürften mit dem neuen Album ihre Fans glücklich machen und auch einige neue dazugewinnen. Wer sich an griechischen Folklore-Klängen nicht stört oder diese sogar mag, sollte mal reinhören. 

Trackliste:
01.Fortune In Lies
02.Tomorrowland
03.Daydreamer
04.Save My World
05.Follow Me Blindly
06.Downfall
07.Hero
08.Voices
09.Breaking News
10.Wanted
11.In The Blink Of An Eye

Line-up:
Vassilios “Lucky” Maniatopoulos – Vocals, Darbuka
Ioannis “Janni” Maniatopoulos – Bouzouki, Vocals
Markuz Berger – Bass
Christos Efthimiadis – Drums
Christoph “Brat” Tkocz – Guitars, Backing Vocals

Weitere Infos:
Tri State Corner bei Facebook
Website von Tri State Corner

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.