To The Rats and Wolves – Dethroned

cover

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: To The Rats and Wolves
Album: Dethroned
Plattenfirma: Nuclear Blast (Warner)
Veröffentlichung: 2. September 2016

 

Heute nun reise ich virtuell in den Ruhrpott, genauer gesagt nach Essen. Die noch sehr junge Band, wenn man das Gründungsjahr 2012 zeitlich erwähnt, bestehend aus den beiden Sängern Dixi Wu und Nico Sallach, den beiden Gitarristen Danny Güldener und Marc Dobruk, sowie aus dem Bassisten Stanislaw Czywil und dem Schlagzeuger Simon Yildirim, spielen Trancecore, einem Subgenre des Post-Hardcore.

Eine EP – 2013 ,,Young.Used.Wasted“ und ein Album – 2015: ,,Neverland“, konnten sie bis dato vorweisen. Mit ,,Dethroned“ erscheint nun der zweite Longplayer. 11 Titel (das Digipack hat noch die beiden Bonus Tracks ,,Endless Fall“ und ,,Devil Witout Horns“ mit an Bord), walzen sich mit der Power und der Kraft eines Orkans, aus meinen Boxen. Bombastisch, knackig-hart, pumpende Bässe, ein Feuerwerk, gespickt mit kraftvoll – seichten Passagen, z.B. bei ,,The Abyss“. Ansonsten gibt es ca. 39 min. mächtig was auf die Lauscher! Die Vocals – Scream/Growl und der melodisch, radiotaugliche Part – ergänzen sich sehr gut, die Tranceparts sind treffsicher platziert. Das Ganze gibt es zusätzlich in der Mp3 und Vinyl LP Variante zu erwerben. Wer Eskimo Callboy ist seiner Sammlung hat, sollte hier definitiv zuschlagen oder zumindest mal reinhören.

9,0 von 10 Hellfire-Punkten!

 

Tracklist:

  1. Riot
  2. The Game
  3. Starting All Over
  4. Dethroned
  5. Knights Of Decay
  6. Prototype
  7. Anti-Heroes
  8. Outbreak
  9. The Abyss
  10. Love At First Bite
  11. Dressed In Black

 

weitere Infos:

http://totheratsandwolves.bigcartel.com/

https://www.facebook.com/totheratsandwolves

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.