The New Roses – One More For The Road

Geschrieben von Michi Winner

Band: The New Roses

Album: One More For The Road

Plattenfirma: Napalm Records

Veröffentlichung: 25. August 2017

 

Die aus dem Rheingau stammende Band, ist vielen mit Sicherheit schon ein Begriff, schließlich haben die Vier in den letzten beiden Jahren mehr als 250 Konzerte gegeben. Unter anderem waren sie mit ACCEPT und Saxon unterwegs, außerdem konnte man sie beim UEFA Champions League Festival am Brandenburger Tor bewundern, wo sie die mehr als 500.000 Besucher gerockt haben. Wer das alles verpasst hat, sollte sich die Tour ab dem 29.09.2017 nicht entgehen lassen. Die Daten gibt es auf der Homepage der Band, den Link findet ihr wie immer am Ende des Artikels.

Bevor es aber zum Konzert geht, solltet ihr euch natürlich das neue Album “One More For The Road” anhören. Es ist das dritte Album, obwohl es die Band erst seit 2013 gibt. Bei Vorbildern wie Guns’N’Roses, Aerosmith, Kid Rock und Metallica, um nur einige zu nennen, sind meine Erwartungen entsprechend hoch. Als ich dann noch lese, dass die Band auch schon einen Song für die “Sons of Anarchy” Trailer-Kampagne geliefert hat, kann ich es nicht mehr erwarten.

Beim Opener “Quarter To Twelfe” haben sie mich schon fast. Toller Sound, perfekt gemischt und eine Stimme, die man unter tausenden wiedererkennt. Sie ist angenehm tief, rau und rotzig, also perfekt für eine Rockband. Ein wenig erinnert mich der Stil an eine Mischung aus den alten Mr. Big, Aerosmith, AC/DC und Bon Jovi. Ich hoffe, der Rest der Platte kann da mithalten.

Um es kurz zu machen: Ja. Definitiv. Ich bin begeistert und muss das auch jeden wissen lassen. An dieser Stelle: Danke für deine Geduld Katja!

Vom ersten bis zum letzten Song, kann ich kaum still sitzen und muss einfach mitsingen, was dank der eingängigen Refrains auch kein Problem ist. Von Hymnen wie “Forever Never Comes” bis zu Balladen wie “One More For The Road”, ist alles dabei. Mein Lieblingstrack ist dabei “Life Ain’t Easy (For A Boy With Long Hair)”, da allein schon der Titel mich zum Lachen gebracht hat.

Für mich das beste Album seit Monaten. Ich kann es jedem nur empfehlen!

Leider legen The New Roses mit dieser Platte die Messlatte so verdammt hoch, dass es mir schon jetzt ein wenig leid tut für alle Bands, die in nächster Zeit auf meinem Tisch landen.

 

Trackliste:

  1. Quarter To Twelfe
  2. My Own Worst Enemy
  3. Forever Never Comes
  4. Dancing On A Razor Blad
  5. Consider Me Gone
  6. Live Ain’t Easy (For A Boy With Long Hair)
  7. Every Wild Heart
  8. Fight You Leaving Me
  9. The Same Moon
  10. Piece By Piece Of Mind
  11. One More For The Road
  12. Do I Look Scared To You (Bonus Track)
  13. The Storm (Bonus Track)
  14. Nitro Nights (Bonus Track)

Line Up:

Timmy Rough: Gesang, Gitarre

Norman Bites: Gitarre

Hardy: Bass

Urban Berz: Schlagzeug

 

weitere Informationen:

Homepage: www.thenewroses.com

Facebook: https://de-de.facebook.com/TheNewRoses/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.