Switchblade Romance – Old Gods’ Return

© Switchblad Romance

Geschrieben von Michi Winner
Band: Switchblade Romance
Album: Old Gods’ Return
Genre: Melodic Metal / AOR
Plattenfirma: Calygram / Soulfood
Veröffentlichung: 24. April 2020

Der ehemalige Bassist  von Bonfire hat sich quasi selbständig gemacht mit seinem neuen Projekt “Switchblade Romance”. Vom Bass ging es dazu ans Mikro und die Gitarre. Und an dieser Stelle enden die Neuerungen auch schon. Switchblade Romance spielen typischen AOR, melodisch, bombastisch, mittleres Tempo, hin und wieder ausgefallenere Soli, einprägsame Texte. Einige Songs haben grundsätzlich auch das Potenzial zum Earcatcher, würde es nicht so viele Bands mit ähnlichen Songs und Qualitäten geben.

Wer der Meinung ist, das es nicht genug Bands im Format von Bonfire, Axxis, Pretty Maids und Co. geben kann, der muss sich auch Switchblade Romance ins Regal stellen. Wer gerne gut gemachten AOR hört, ohne groß zu hinerfragen, dem kann ich die Platte auch ans Herz legen. Wer auf der Suche nach einer Band mit dem gewissen Etwas ist und den AOR-Einheitsbrei leid, dem kann ich nur raten: lasst es.

Nein, ich rede hier gar nichts schlecht. Die Platte und die Songs sind gut durchdacht und umgesetzt. Da Köhler aber auch im Songwriting seiner Ex-Band Bonfire schon aktiv war, ist halt nichts dabei was wir Fans nicht in der ein oder anderen Form schon gehört haben. Wirklich positiv stechen hier eigentlich nur die Sänger-Qualitäten des gelernten Bassisten heraus. Ansonsten kann man von Köhler auch mit neuer Band eine technisch saubere Leistung erwarten und wird auch nicht enttäuscht.

Für gut gemachten AOR ohne wirkliches Alleinstellungsmerkmal,

gibt es von mir 7 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Trackliste:

  1. We Are One
  2. Sanity & Reason
  3. Leaves Counter
  4. From Down Under To The Top
  5. No More Limits
  6. The Best Next To You
  7. I Am What I Am
  8. Fall In – Fall Out
  9. Way Down Inside
  10. Hole In My Soul
  11. Send Me An Angel

 

Line-Up:

Uwe Köhler: Gesang, Gitarre
Wolfgang Kromer: Gitarre
Daniel Fehr: Bass
Lukas Lobnig: Schlagzeug

 

weitere Informationen:

Website

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.