Stargazery – Eye On The Sky

© Stargazery

Geschrieben von Michi Winner
Band: Stargazery
Album: Eye On The Sky
Genre: Melodic Metal
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 14. Juni 2019

Neues von Jari Tiura, das konnte ich mir nicht entgehen lassen. Mit seiner Band Stargazery veröffentlicht er seine erste Vinyl-Platte. Das Album “Eye On The Sky” erschien bereits 2011 auf CD, für die Vinyl-Veröffentlichung hat man es nun um einen Bonustrack ergänzt.

Geboten wird dem Hörer hier gewohnt hochwertig produzierter Melodic Metal erster Güte, mit epischen Choruslines, spannungsgeladenen Melodiebögen, ausdrucksstarkem Gesang und jeder Menge prägnanter Riffs. Es ist also alles dabei, was man für ein erfolgreiches Melodic Metal Album braucht. Stilistisch ähnelt es Whitesnake, DIO und der Michael Schenker Group. Letzerers ist wenig verwunderlich, da Jari dort eine Zeit lang als Sänger tätig war.

Nach meinen Informationen scheint es sich hier um eine auf 300 Stück limitierte Auflage zu handeln. Da parallel hierzu gerade ein neuer Song veröffentlicht wird, gehe ich davon aus, dass mit diesem Release auch die Wartezeit bis zum neuen Album überbrückt werden soll. Da ich 2011 noch nichts von der Exitenz dieser Band ahnte, sind die Songs für mich alle neu und ohne die beiligenden Infos wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, dass es sich hier um ein Re-Release handelt, was bei diesem Genre auch den eher zeitlosen Themen und den oft ähnlichen Strukturen geschuldet ist. Für diejenigen, die das Album bisher nicht kennen, kann ich folgende Tracks als “Hörbeispiele” empfehlen: “Judah (The Lion)”, “Eyerytime I Dream Of You” und “Jester Of Kings”. Auch das Black Sabbath-Cover “Headless Cross” und der neue Bonustrack “Rescue Me” sind auf jeden Fall empfehlenswert.

Stargazery ist damit grundsätzlich für alle Fans von bombastischen Melodic Metal fast schon ein Muss.

Von mir gibt es 8 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Trackliste:

  1. Dying
  2. Puppet On A String
  3. I Am The Night
  4. Eye On The Sky
  5. How Many Miles
  6. Everytime I Dream Of You
  7. Judah (The Lion)
  8. S.O.S.
  9. Jester Of Kings
  10. Headless Cross
  11. Rescue Me (Bonustrack)

 

Line-Up:

Jari Tiura: Gesang
Pete Ahonen: Gitarre
Jukka Jokikokko: Bass
Marco Sneck: Keyboard
Jussi Ontero: Schlagzeug

 

weitere Informationen:

Facebook

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.