PRIMAL FEAR kündigen ihr neues Studioalbum “Metal Commando” für den 17. Juli an!

 

PRIMAL FEAR haben jüngst die Aufnahmen zu ihrem neuen, 13. Studioalbum „Metal Commando“ abgeschlossen. Der Titel spricht Bände, denn „Metal Commando“ ist 110% PRIMAL FEAR und strotz nur so vor Power und Energie.

Am 15. Mai erscheint mit “Along Came The Devil” die erste Singleauskopllung, zusammen mit einem Lyric-Video. Am selben Tag startet ebenfalls der Vorverkauf aller physischen Produkte. 

Digital könnt ihr euch den Track per Pre-Save sichern:
http://nblast.de/PrimalFearMetalComPre

Brandneu ist ebenfalls das Spotify Profil der Band:
http://nblast.de/PrimalFSpotifyComplete

Produziert wurde “Metal Commando” von Mat Sinner, den Mix erledigt abermals Jacob Hansen – einem inzwischen eingespielten Dreamteam.

Ich bin mit Superlativen sehr vorsichtig, aber da jeder einzelne von uns über sich hinausgewachsen ist und wir sowohl mit dem Sound als auch mit dem Songmaterial hochzufrieden sind, kann und muss ich von einem Bombenalbum und möglicherweise unserem bis dato stärksten Material sprechen“, freut sich Bassist und Produzent Mat Sinner. „Es ist die perfekte Mischung aus unseren Wurzeln und unserer gegenwärtigen Ausrichtung, in perfektem Einklang und ebenso perfekt von allen umgesetzt. Für mich ist „Metal Commando“ das richtige Album, zur richtigen Zeit!“.

Das Album erscheint am 17.07. und wird auf der regulären Version 11 Songs enthalten. Der Vorverkauf dazu startet am 15. Mai, zeitgleich mit der ersten Single Auskopplung ‘Along Came The Devil’, einer treffsicheren PRIMAL FEAR Granate.
Weitere News in Kürze.     

(Quelle: Nuclear Blast)

 


PRIMAL FEAR sind:
Ralf Scheepers | Gesang
Mat Sinner | Bass, Gesang
Alex Beyrodt | Gitarre
Tom Naumann | Gitarre
Magnus Karlsson | Gitarre
Michael Ehré | Schlagzeug

Weitere Infos:
www.primalfear.de
www.facebook.de/primalfearofficial
www.instagram.com/primalfearofficial
www.nuclearblast.de/primalfear

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.