Pink Floyd – Atom Heart Mother / Meddle / Obscured By Clouds

pink-1

pink2

pink3

Geschrieben von Jörg Schnebele
Band: Pink Floyd
Album: Atom Heart Mother / Meddle / Obscured By Clouds
Plattenfirma: Parlophone Label Group (Plg) (Warner)
Veröffentlichung: 23. September 2016

Frisch remastert sind diese drei Klassikalben von Pink Floyd nun wieder als Vinyl erhältlich.

„Atom Heart Mother“ ursprünglich 1970 erschienen, war seiner Zeit, wie schon das Vorgängeralbum „Ummagumma“ um Jahrzehnte voraus.
Alleine das fast 24 minütige „Atom Heart Mother Suite“ verlangt dem Hörer schon eine Menge ab.

Ich glaube damals glaubten nur die Leute Pink Floyd zu verstehen, die sich vorher extrem zu gedröhnt hatten und somit offener und spiritueller den Werken der Briten gegenüberstanden.

„Obscured By Clouds“, 1972 erschienen, ist für mich persönlich eingängiger als „Atom Heart Mother“; die Songstrukturen etwas glatter, massenkompatibler und ebneten den Weg von Pink Floyd in Richtung „Dark Side Of The Moon“ (1973) und „Wish You Were Here“ (1975).

Mein Fave dieser drei Alben ist aber mit Abstand und ohne Zweifel „Meddle“ (VÖ 1971), welches mit dem Hammertrack „One Of These Days“ beginnt und mich schon als Teenager total umgehauen hat. Dieser geniale Einsatz der Tasteninstrumente hat mich schon damals getrieben, den Plattenspieler-Arm immer wieder auf Anfang zu setzen und den Lautstärkeregler ganz nach oben zu drehen.
Abgesehen vom überlangen Seite Zwei Track „Echoes“, der mal wieder viel Geduld vom geneigten Hörer abverlangt, sind die anderen Tracks auf Seite eins ebenfalls eingängig und gut zu verdauen.

Die Frage nach der Notwendigkeit von Vinyl-Wiederveröffentlichungen kann man mit pro oder contra beantworten.
Sicher ist allerdings, dass das Vergnügen, eine Schallplatte aufzulegen, sich die handlichen Cover durchzulesen, ein besonderes Vergnügen darstellt.

Und da die meisten Fans Pink Floyd gerade mal von „Another Brick In The Wall“, vielleicht noch „Money“ oder „Wish You Were Here“ kennen, will ich speziell für „Meddle“ beide Daumen nach oben halten und die Kaufempfehlung für das Vinyl geben.

Wer dann den Floyd Suchtfaktor freigeschaltet hat, kann sich dann getrost auch der anderen beiden Alben bemächtigen.

 

Tracklist Atom Heart Mother

Side One

  1. Father’s Shout
  2. Breast Milky
  3. Mother Fore
  4. Funky Dung
  5. Mind Your Throats Please
  6. Remergence

Side Two

  1. If
  2. Summer ‚68
  3. Fat Old Sun
  4. Alan’s Psychedelic Breakfast

 

Tracklist Meddle

Side One

  1. One Of These Days
  2. A Pillow Of Winds
  3. Fearless
  4. San Tropez
  5. Seamus

Side Two

  1. Echoes

 

Tracklist Obscured By Clouds

Side One

  1. Obscured By Clouds
  2. When You’re In
  3. Burning Bridges
  4. The Cold It’s In The…
  5. Wot’s… Uh The Deal
  6. Mudmen

Side Two

  1. Childhood’s End
  2. Free Four
  3. Stay
  4. Absolutely Curtains

 

Mehr Infos:

http://www.pinkfloyd.com/

https://www.facebook.com/pinkfloyd/?fref=ts

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.