Pain – Coming Home

cover

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band:
Pain
Album: Coming Home
Plattenfirma: Nuclear Blast (Warner)
Veröffentlichung: 9. September 2016

 

Das Multitalent Peter Tägtgren ist mit Pain und ,,Coming Home“ zurück. Natürlich ist der vorhergehende Longplayer ,, You Only Live Twice“ aus dem Jahre 2011 schon wieder 5 Jahre alt, trotzdem blieben die musikalisch – kreativen Uhren des Schweden nicht stehen. 2013 erschien mit Hypocrisy ,,End Of Disclosure“ und im Juni 2015 ,,Skills in Pills“ des Rammstein Sängers Lindemann, in Zusammenarbeit mit Herrn Tägtgren.

Ich liebe die Spielweise, die Verbindung zwischen Electro und Alternative/Industrial Rock, das Überraschende, die Abwechslung, das Bombastische, die symphonischen Keyboards bei Pain. Dies setzt er auch hier aktuell wieder fort. Klasse.

Der Opener ,,Designed To Piss You Off“ beginnend mit Rockabilly Sound, treibend, bevor der gesangliche Mittelteil einen mitwippen lässt. Vorsicht: Ohrwurmgefahr! Ein musikalisches Duett mit Sabaton Frontmann Joakim Brodén erwartet uns bei ,,Call Me“ – schwer, orchestral, straight rockend und wieder mit dem Mitsingsuchtpotential! Come on we all sing: Call me!

,, A Wannabe“ – fährt keine Geschütze auf, dafür aber schwere Streicher, Akustikgitarren und Hörner wie aus Gondor, mit einer rockig, schweren Ummantelung. Bei ,,Coming Home“ fand wohl eine stimmliche Verschmelzung mit Ozzy statt – grins? Was keine Hypothese, sondern ein Tatsache ist: Sebastian Tägtgren (Sohnemann) sitzt hier am Schlagzeug. Father & Son! Coole Sache!

Locker, riffig kommt ,,Absinthe Phoenix Rising“ mit einem ,,Hey Hey Hey“ daher und lässt einen im Mittelteil gesanglich schweben, ,,Final Crusade“ reitet mit dir in den finalen Kreuzzug, ,,Natural Born Idiot“ mit engelsgleicher, weiblicher Untermalung ist nur ein Ohrwurm, ein Highlight von vielen auf diesem Album. ,,Starseed“ beschließt eindrucksvoll nach gut 42 Minuten dieses achte Studioalbum, was nur so vor Abwechslung und genial, musikalischen Ergüssen strotzt. Ab Oktober 2016 geht es auf eine ausgedehnte Europatour. Das Album gibt es wieder in den unterschiedlichsten Ausführungen (MP3, Vinyl, CD). Lasst Euch dieses WERK nicht entgehen!

Tusen tack, PAIN!

10 von 10 Hellfire-Punkten!

 

Tracklist:

  1. Designed To Piss You Off
  2. Call Me
  3. A Wannabe
  4. Pain In The Ass
  5. Black-Knight Satellite
  6. Coming Home
  7. Absinthe-Phoenix Rising
  8. Final Crusade
  9. Natural Born Idiot
  10. Starseed

 

weitere Infos:

http://www.painworldwide.com/

https://www.facebook.com/OfficialPain/

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.