Ormyst – Arcane Dreams

Geschrieben von Jörg Schnebele
Band: Ormyst
Album: Arcane Dreams
Plattenfirma: M&O Music (Nonstop Music Records)
Veröffentlichung: 31. März 2017

 

Ormyst sind eine französische symphonic Metal Band, deren Stil man musikalisch irgendwo zwischen Rhapsody und Nightwish einordnen kann.
Die Musik ist druckvoll, der Gesang von Sophia Lawford prägend.

Die Songs allesamt von gleicher hoher Qualität. Dass „Arcane Dreams“ das Debüt der Band ist, mag man kaum glauben. Alles ist stimmig und vermittelt den Trugschluss, dass Ormyst für solch ein Werk eine längere Entwicklung vollzogen haben dürften.
Aber: falsch gedacht! Bis auf den Bassisten Yvann hat sonst keiner in der Band eine musikalische Entwicklung mit anderen Kombos vorzuweisen.

Von daher Hochachtung vor dem Resultat.
Auf der anderen Seite verhält es sich mit Ormyst nicht anders als mit Bands wie Nightwish, Xandria oder den Solosachen von Tarja: steht man auf den Operngesang, kann man sich zurücklehnen und zehn wunderbare Songs genießen.

Alle anderen werden nach zwei/drei Stücken Entspannung bei anderer Musik suchen.
 

Tracklist:

  1. Beneath The Hat
  2. Following Three Ghosts
  3. Above Airplanes
  4. Taste Of Your Tears
  5. Lady Shalott
  6. Scratching Game
  7. Dreamsailor
  8. Back To Salem
  9. Randomization
  10. Arcane Dreams

 

Mehr Infos:

https://ormyst.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/ormyst/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.