NIGHT DEMON – Darkness Remains

© Night Demon


Geschrieben von Dirk Draewe
Band: NIGHT DEMON
Album: Darkness Remains
Plattenfirma: STEAMHAMMER/SPV
Veröffentlichung: 21.04.2017

Night Demon, eine 2011 gegründete 3-köpfige Band aus Ventura im US-Bundesstaat Kalifornien, machten schon 2012 in der Heavy-Metal-Underground-Szene von sich reden. Typischer Metal-Sound im Stil der New Wave Of British Heavy Metal prägen die US-Band und die Begeisterung der Metal-Heads ist mehr als berechtigt. Mit “Darkness Remains” legen die Jungs nun ihren zweiten Longplayer vor und der rockt mal wieder richtig fett.

Los geht es mit “Welcome To The Night”, der mit einem hymnenähnlichen Gitarrenintro von Armand John Anthony beginnt und nach ein paar Sekunden mit klassischen straighten Heavy Metal Sound weiter macht. Viel Zeit zum durchatmen bleibt mir nicht, denn schon der nächste Song “Hallowed Ground” galoppiert mit treibenden Drums (Dusty Squires) aus meinen Boxen und “Maiden Hell” macht genau da weiter… Volltreffer Jungs!

Mit “Stranger In The Room” wird es schwerfälliger, ja fast düstern, ähnlich den alten Black Sabbath Scheiben und mein Kopf nickt bedächtig mit, bevor der Song zum Ende wieder etwas mehr Fahrt aufnimmt. Das ist auch gut so, denn mit “Live On The Run” geht es wieder mächtig zur Sache, bevor “Dawn Rider” jeden Iron Maiden Fan aufhören lassen dürfte. Keine Angst, ihr bekommt hier keinen billigen Abklatsch, es ist einfach nur schwer, neue Riffs oder Gitarren-Läufe zu erfinden.

Auch wenn bei “Black Widow” wieder die musikalischen Vorbilder durchklingen, klingt der Stil von Night Demon ganz eigen, ganz speziell und das ist auch gut so. Bei “On Your Own” beweist Shouter Jarvis Leatherby nicht nur seine Gesangskünste, sondern auch seine Fingerfertigkeit am Bass. Ein absultes Traumstück folgt mit “Flight Of The Manticore”. In dem instrumentalen Kracher, zeigen die drei ihre gesamte Virtuosität an den Musikinstrumenten und Axemen Armand lässt die Finger nahezu traumhaft über das Griffbrett fliegen.

Mit “Darkness Remains” endet hier schon wieder die DigiPak Version und dieser Song sorgt mit der verzerrten Stimme von Jarvis, den Synthesizer-Klängen und dem traumhaften Gitarrensolis für Gänsehaut und ist für mich ein perfekter Abschluss eines tollen Albums der Kalifornier.

Wer die Digital Version sein eigen nennt, der bekommt noch zwei Bonus-Tracks serviert. Nämlich den Alltime-Klassiker “We Will Rock You” von Queen und “Turn Up The Night” von Black Sabbath. Wer jetzt vielleicht mit den Augen rollen wird, so nach dem Motto “bitte keine Cover-Songs”, den kann ich beruhigen. Auch wenn schon tausendfach gecovert, finde ich diese beiden Versionen in der Machart von Night Demon sehr gelungen.

Fazit… Diese Band sollte man nicht aus den Augen verlieren und für mich gehört diese CD auf jeden Fall in das CD-Regal eines jeden Heavy-Metal-Fan.

Trackliste
1. WELCOME TO THE NIGHT
2. HALLOWED GROUND
3. MAIDEN HELL
4. STRANGER IN THE ROOM
5. LIFE ON THE RUN
6. DAWN RIDER
7. BLACK WIDOW
8. ON YOUR OWN
9. FLIGHT OF THE MANTICORE (Instrumental)
10. DARKNESS REMAINS
11. WE WILL ROCK YOU (Queen cover version) – Bonus Track
12. TURN UP THE NIGHT (Black Sabbath cover version) – Bonus Track

Die Band sind:
Jarvis Leatherby – bass, vocals
Armand John Anthony – guitars
Dusty Squires – drums

Mehr Infos:
https://nightdemon.net/
https://www.facebook.com/nightdemonband/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.