Motörhead – Louder Than Noise… Live in Berlin (CD + DVD)

© Motörhead

 

Geschrieben von: Gernot Sieger
Band: Motörhead
Album: Louder Than Noise… Live in Berlin (DC + DVD)
Genre: Hard Rock
Plattenlabel: Silver Lining/ Warner
Veröffentlichungsdatum: 23.04.2021

 

Am 28. Dezember 2020 jährte sich der Todestag von Ian “Lemmy” Kilmister, Gründer und Frontmann von Motörhead, zum fünften Mal, und nach wie vor wird er schmerzlich vermisst. Auf der Bühne immer super präsent, füllte diese aus. Im Backstagebereich und auf den Promotouren stets zu einem Scherz aufgelegt, im Privatleben ruhig und ohne große Skandale. So hat Lemmy gelebt. Und wer das Glück hatte ihn und Motörhead live sehen zu können, der wird dieses Erlebnis nie vergessen und möchte es immer wieder haben. Ich habe Motörhead zum ersten Mal auf der No Sleep ‘Til Hammersmith-Tour gesehen, und mir direkt noch ein paar Tage später das zweite Konzert angesehen. Was mich überrascht hat war, dass die Performance von Lemmy bei den beiden Shows nicht gleich war, er interagierte mit dem Publikum, ging darauf ein. Danach habe ich kaum eine Motörhead-Tour verpasst.

Doch zurück ins Jahr 2021, Lemmy ist mehr als 5 Jahre tot, es herrscht eine weltweite Pandemie, Konzerte sind mehr als nur Mangelware, und da kommt Lemmys Plattenfirma um die Ecke und veröffentlicht mit „Louder Than Noise… Live in Berlin“ einen Konzertmitschnitt von Motörhead aus dem Jahr 2012. Am 05. Dezember spielte die Band im ausverkauften Velodrom in Berlin vor 12.000 enthusiastischen Fans. Wieso die Aufnahme erst jetzt ausgegraben wurde, und nicht schon zu Lebzeiten des Rockgiganten veröffentlicht, kann ich nicht sagen. Aber letztendlich spielt es keine Rolle, denn es bringt dem Fan des Genres den unverwechselbaren Sound und die tolle Stimmung der Motörhead-Konzerte ins Wohnzimmer. Und da sollte man sich nicht mit Kleinigkeiten wie der späten Veröffentlichung aufhalten. 

Eine fette Produktion und ein guter Sound sind gegeben, das Publikum und die Stimmung desselben kommen auch gut rüber. Die Songauswahl ist durchaus als gelungen zu bezeichnen, auch wenn man so manchen Hit schmerzlich vermisst. Auf der anderen Seite, bei dem Repertoire einer Band mit so vielen Alben, müsste das Konzert dann mehrere Stunden gedauert haben. Unterstützt wird Lemmy von seinen Mitmusikern Phil Campbell und Mikkey Dee. Direkt der Opener, I Know How To Die, mit Begrüßung in Deutsch, reißt einen mit. Genial finde ich den Satz, „we are Motörhead“, den Lemmy oft am Beginn der Konzerte sagte, als denke man, das Publikum würde ihn nicht kennen. Das zeigt eine ganze Menge von seinem Seelenleben, das sich gelegentlich auch in seinen Texten versteckt findet, wenn es mal nicht um Sex, Rock’N’Roll und Drogen geht. Mich fasziniert der Song Stay Clean, vielleicht einfach, weil es für mich ein Stück eines der besten Motörhead Alben ist, wobei da natürlich viel persönlicher Geschmack eine Rolle spielt. Der Drive von Rock It ist typisch für viele Songs der Band und pusht das Publikum so richtig auf. Beendet wird die Show mit den Klassikern Killed By Death, Ace Of Spades und Overkill. 

Ein kleines Manko ist, dass Lemmys Stimmgewalt zum Ende hin etwas nachlässt, was man besonders gut beim Song Ace Of Spades hören kann. Man darf allerdings nicht vergessen, dass Lemmy bei dem Konzert fast 67 Jahre alt war. Von daher ist das eindeutig Jammern auf sehr hohem Niveau. Generell finde ich die Show gut eingefangen, Motörhead wie man sie kannte, und sicherlich eine gute Scheibe für Sammler und Fans. Aber auch alle anderen, die sich nach Livemusik sehnen und auf dem Trockenen sitzen, sollten mal in das Scheibchen reinhören. Vielleicht kann der Silberling Euch das Warten versüßen, bis wir endlich wieder in Konzerthallen dürfen. Anspieltipps möchte ich keine geben, da ich die Scheibe insgesamt sehr gut finde. 

Bei der Bewertung gibt es einen halben Bonuspunkt, da ich schon ewig lange Fan von Motörhead bin.
10 von 10 Hellfire Punkten

 

Tracklist:

01 I Know How To Die
02 Damage Case
03 Stay Clean
04 Metropolis
05 Over The Top
06 Doctor Rock
07 String Theory
08 The Chase Is Better Than The Catch
09 Rock It
10 You Better Run
11 The One To Sing the Blues
12 Going To Brazil
13 Killed By Death
14 Ace Of Spades
15 Overkill

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/OfficialMotorhead

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.