Mork – Den Svevende Festning

© Mork

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Mork
EP: Den Svevende Festning
Genre: Black Metal
Plattenlabel: Peaceville Records
Veröffentlichung: 16.09.2022

Die Dunkelheit hat sich schon vor ein paar Wochen den Weg in die Öffentlichkeit gebahnt und präsentiert sich in Form einer EP, unterteilt in A und B (live). Unter dem Bandlogo erhebt sich die Fredriksten-Festung, die auch passenderweise das Cover mit einer alten Aufnahme ziert und eine Hommage (laut Thomas Eriksen) an seine Heimatstadt Halden (Norwegen) ist.

So mächtig sich diese Festung darstellt, so mächtig sind auch die Tracks. Sie triefen nur so vor Schwärze und kleben wie heißes Pech in meinem Gehör. Über dreißig Minuten wird eine aggressive und raue Atmosphäre erzeugt, die teilweise das Blut in den Adern gefrieren lässt. Dem alten Gemäuer hauchen diese Black Metal Klänge wahrlich wieder Leben ein, so kommt es mir jedenfalls vor. Auch wenn ich der Landessprache nicht mächtig bin, sie aber teilweise in den Songs meine rauszuhören, empfinde ich es wenn noch als zusätzliches I-Tüpfelchen des ganzen Konzepts, welches dieses kleine feine Masterpiece hat entstehen lassen.
8,5 von 10 Hellfire-Punkten

Tracklist:

A1 Den Svevende Festning
A2 Ormtunge
A3 Født Til A Herske

B1 Arv (live)
B2 Det Siste Gode I Meg (live)
B3 Svartmalt (live)

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/MORKOFFICIAL

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.