Mirrorplain – Ein Jahr mit Höhen und Tiefen

© Mirrorplain

Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen. Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Diesmal sprachen wir mit Christian Döring, Sänger von Mirrorplain, über die Ereignisse des letzten Jahres und was in nächster Zeit alles ansteht.

HF: Unser letztes Gespräch ist schon über ein Jahr her, damals war gerade euer Album „Path Of Salvation“ erschienen. Seitdem ist viel passiert bei euch, ihr seid ja z.B. seit dem Album-Release zu sechst unterwegs. Wie hat sich der „Neue“ so gemacht und wie ist es für dich, jetzt nur noch als Sänger auf der Bühne zu stehen?

Christian: Hey Katja, ja, es ist schon Wahnsinn wie die Zeit vergeht. Wir sind nunmehr seit über 12 Monaten zu sechst und Jan hat sich wahnsinnig gut in unser Gefüge integriert. Zu Anfang war es für alle eine geringfügige Umstellung, doch schon bei den Proben zur Tour lief alles so, als wäre es nie anders gewesen. Auch beim Schreiben von neuem Material hat Jan sich nahtlos eingefügt und schnell seinen Platz bei uns gefunden.

HF: Eines der Highlights der letzten 12 Monate war wahrscheinlich euer Konzert zum Videodreh für die Single „Unsought“. Wie habt ihr diesen Abend erlebt? Habt ihr mit so vielen begeisterten Reaktionen gerechnet?

Christian: Ja, da hast du recht, dieser Abend war definitiv eine Klasse für sich und hatte schon fast etwas surreales an sich. Wir hatten noch nie ein derartiges Event veranstaltet und waren auf Grund dessen extrem nervös. Das Problem an der ganzen Situation war, dass es im Vorfeld nicht ersichtlich war, wie viele Menschen zu der Veranstaltung kommen würden. Als wir dann auf die Bühne kamen und das volle Haus sahen, waren wir total überwältigt. Die Show war ein Highlight für uns und wir hoffen, dass das Ergebnis für sich spricht.

HF: Tiefpunkt war hingegen wohl der Einbruch in euren Proberaum und der Verlust eures gesamten Equipments. Habt ihr damals übers Aufgeben nachgedacht? Nachdem eure Crowdfunding-Aktion für neues Equipment erfolgreich war, wie geht es da jetzt weiter?

Christian: Der Einbruch war ein harter Schlag und hat unsere Arbeit am neuen Album um Monate zurückgeworfen, jedoch war Aufgeben für uns keine Option. Uns war direkt klar das es weiter gehen wird, auch wenn wir noch nicht sofort wussten wie. Kurz darauf haben wir dann die Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen. Nachdem diese nun erfolgreich war, wird es nun Zeit für die Realisierung der “Dankeschöns” und die Produktion des neuen Albums.

HF: Nächstes Jahr soll euer neues Album erscheinen. Könnt ihr uns schon irgendwas dazu verraten?

Christian: Für konkrete Informationen ist es aktuell noch ein wenig zu früh, allerdings können wir versprechen, dass der “Path of Salvation” Nachfolger mit einer besseren und aufwändigeren Produktion aufwarten wird. Auch können wir schon jetzt sagen, dass das Album auf jeden Fall eines wird: zu 100% Mirrorplain.

HF: 2019 ist ja noch lange hin, bekommen eure Fans vorher noch etwas Neues von euch zu hören, z.B. eine weitere Single? Und wo kann man euch in den nächsten Monaten noch live sehen?

Christian: Definitiv! Ich will nicht zu viel verraten, aber bevor die ersten Singles des neuen Albums erscheinen, wird es noch ein ganz spezielles Bonbon geben. Unterstützt werden wir wieder von Hilton Theissen vom Wide Noise Studio. Man darf gespannt sein!
Live zu sehen sind wir dieses Jahr noch zweimal. Am 03.11. sind wir zu Gast beim RISS – Rock im Schwanen Saal in Neuwied und am 15.12. supporten wir Purpendicular und Ian Paice bei uns zuhause in der Festhalle Finnentrop. Wir lernen demnach, zum ersten Mal in unserer Bandgeschichte, eine lebende Legende kennen!

HF: Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen euch für die Zukunft weiterhin alles Gute und sind gespannt, was wir als nächstes von euch hören werden.

Interview: Katja Maeting

Weitere Infos:
Mirrorplain bei Facebook
Website von Mirrorplain
Mirrorplain bei Instagram

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.