Me On Monday erweisen dem blink-182 Song “Going Away To College” die Geburtstagsehren

Photo by Michael Bomke

Wer in den letzten zwanzig Jahren dem Punk Rock oder Pop Punk verfallen ist, der tat dies (auch) wegen einem Album. DEM Album. “Enema Of The State” von blink-182. Neben den Kult-Klassikern “All The Small Things” und “What’s My Age Again?”, die sich bis heute kein Stück abgenutzt haben, bereicherten die drei Kalifornier die Musikwelt um zehn weitere Songs, die viele Bands seither beeinflusst haben.

Dem Zauber der Scheibe sind auch die Jungs von Me On Monday aus Leipzig verfallen und zum 20sten Geburtstag haben sie “Going Away To College” nicht einfach nur gecovert, sondern dem Song mit viel Respekt und Spielfreude ihre ganze eigene Note verpasst.

Ein bisschen mehr Tempo hier, noch ein bisschen mehr Energie da, dort noch etwas mehr von ihrem eigenen Markenzeichen, dem mehrstimmigen Gesang … so haben sie aus der Nummer in Zusammenarbeit mit Maximilian Rabe von FENNstudios ihr ganz eigenes Ding gemacht. Und zur eigenen Note gehört für die fünf neben einer fetten Portion Catchiness und einer Ohrwurm-Garantie auch gute Laune und verdammt viel Spaß

Ihren Sinn für Humor beweisen Me On Monday auch wieder im Video zu “Going Away To College”, bei dem die Band (zum Glück mit steigendem Erfolg) die Schulbank in der School of (Punk) Rock drückt und mit reichlich Nachhilfe dann endlich ihre musikalische Berufung findet. Zitate aus bekannten blink-182 Videos sind dabei definitiv gewollt und wurden mit Hilfe von Connor McBriarty in einem unterhaltsamen Video umgesetzt.

Der Song ist Teil des Albums “A Tribute To Blink-182 (Enema Of The State), zu dem Bands quer durch die deutsche Punk Rock und Pop Punk Szene ihre Versionen der Tracks des Klassikers beigesteuert haben. Wer jetzt neugierig ist, kann auf allen bekannten Streaming Diensten mal reinhören, zum Beispiel bei Spotify.

Weitere Infos:
Me On Monday bei Facebook
Me On Monday bei Instagram

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.