Malign – Demo 1/95

© Malign

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Malign (swe)
Album: Demo 1/95 (Demo)
Genre: Black Metal
Plattenlabel: Shadow Records
Veröffentlichungsdatum: 15. Juni 2020

 

Das Demo 1/95, kurz nach Gründung 1994 erschienen, feiert mit dem diesjährigen Re-Release sozusagen „black wedding“ statt wie üblich nach fünfundzwanzig Jahren „silver wedding“.

Vier Tracks und diese dann nochmal in „alternative“-Version  gibt es nun zu zelebrieren, aber für mich erstmal zum Hören.

Bin ziemlich gespannt und auch sehr erwartungsvoll, da ich bei meiner Recherche über Watain, eine meiner Lieblingsbands, gestolpert bin. Mörk an Gitarre und Bass ist Ex-Mietglied.

Kaum die In-Ears platziert, weht es mir feinste schwedische Darkness in die Gehörgänge. Die leidenschaftlichen Vocals treffen voll ins Black Heart. Augen zu und abtauchen auch mit dem Rhythmus, der immer und immer wieder zum Mitbangen animiert.
Dies liegt nicht zuletzt am geilen Drumming und den Herrschaften an den Saiten.

So sehr ins Hören vertieft, kommen Gedanken an Watain und Erik‘s großartige Vocals erstmals bei Track vier (A) auf. Mittlerweile habe ich die Songs in Dauerschleife auf den Lauschern.

Vier Tracks, viermal Hörvergnügen pur black. Ein Re-Release, finde ich, war hier ein Muss.
10 von 10 Hellfire Punkten

 

Trackliste:

A01 Blod Skall Flöda
A02 Extirpation Of The Feeble
A03 The Wanderer
A04 Covenant Of Black Souls

B01 Blod Skall Flöda (alternative)
B02 Extirpation Of The Feeble (alternitive)
B03 The Wanderer (alternative)
B04 Covenant Of Black Souls (alternative)

 

Line Up:

Nord – Vocals
Mörk – Guitars, Bass
Intet- Drums

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/Malignofficial/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.