LANDMVRKS – Lass uns mit Musik die Welt regieren

Photo by Faustine Martin

-English version below-
Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen. Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Diesmal sprachen wir mit Nicolas Exposito, Gitarrist der französischen Band LANDMVRKS, die am 02. November ihr neues Album “Fantasy” (Review) veröffentlichen.

HF: Herzlichen Glückwunsch zu eurem neuen Album. “Fantasy” klingt zwar nach LANDMVRKS, aber nach LANDMVRKS, die deutlich mehr ihrer musikalischen Facetten zeigen. Wie würdest du die Entwicklung der Band in den letzten zwei Jahren beschreiben und was sind deiner Meinung nach die wesentlichen Unterschiede zwischen “Hollow” und “Fantasy”?

Nico: Ich denke, der Grund liegt einfach darin, dass die Band reifer wird – in jeder Hinsicht. Wir touren jetzt seit fast drei Jahren. Wir haben unser erstes Album zwischen 2014 und 2016 geschrieben und “Fantasy” entstand zwischen 2016 und 2018, daher schätze ich, dass sich einfach alles verändert hat, sogar wir!

HF: “Alive” ist ein Song, der sich von all den anderen auf “Fantasy” abhebt. Mit Camille Contreras tritt hier wohl der genre-fremdeste eurer Gäste in Erscheinung, der Song unterscheidet sich stilistisch vom Rest und hat für mich auch eine ganz andere Stimmung. Warum habt ihr den Song genau so geschrieben, wie er ist?

Nico: Zuerst hatten wir im Studio die Idee zu diesem soften Riff und für uns war ganz klar, dass wir eine Ballade auf dem Album haben wollen, denn so etwas gefällt uns auch. Camille Contreras ist eine gute Freundin von uns, sie hat früher in Hardcore Bands in unserer Heimatstadt Marseille gescreamt und sie singt auch sehr gut. Wir wollten diese wunderschöne Stimme in diesem Song haben, denn wir dachten, dass es einfach perfekt passen würde.

HF: Wenn wir gerad schon bei Feature-Gästen sind: ihr scheint eine Schwäche für die Jungs von Novelists zu haben;-) Nachdem Sänger Mattéo auf eurem ersten Album “Hollow” dabei war, bekommt diesmal Gitarrist Florestan einen besonderen Part bei “Scars”. Warum passen Novelists so perfekt zu eurer Musik?

Nico: Die Jungs von Novelists sind wie Brüder für uns und einfach jeder in dieser Band ist sowas von talentiert! Amael oder Nicolas könnten als nächstes dran sein, für unser drittes Album, haha.

HF: Ich nehme an, man kann keine Musik machen, ohne von Musik beeinflusst zu sein. Welche Bands haben dich am meisten beeinflusst? Was wären die Top 3 Songs im Soundtrack deines Lebens?

Nico: Das ist echt eine schwere Frage! Ich komme ursprünglich aus der Punk Rock Szene, ich habe früher NOFC, Millencolin, No Use For A Name und all die anderen Bands aus dieser Szene gehört. Wenn ich mich für 3 Songs entscheiden müsste, wären das Blink-182 – Asthenia / Oasis – D’You Know What I Mean / Descendents – I’m The One.

HF: Vor vier Jahren wart ihr quasi diejenigen, die bei Null angefangen haben. Im Laufe der Zeit sind die Bühnen und die Bands mit denen ihr spielt, immer größer geworden und langsam geht es los, dass ihr der große Name bei Festivals oder Shows seid. Wie fühlt es sich an, Einfluss und Inspiration für andere zu sein?

Nico: Ehrlich gesagt habe ich mir darüber bisher noch nie Gedanken gemacht, aber wenn wir Leuten helfen können, die Motivation und Inspiration zum Musik machen zu finden, wäre das großartig. Kauf dir eine Gitarre und lass uns mit Musik die Welt regieren. 

HF: Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen euch für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg mit dem neuen Album. 

Interview: Katja Maeting

Weitere Infos:
LANDMVRKS bei Facebook
Website von LandMVRKS
LANDMVRKS bei Instagram

Hellfire Quick 5 interviews try to gather a lot of interesting information within the narrow frame of five questions and five answers. Sometimes a query may be divided into two or three partial questions. It’s up to the musicians to answer short, longer or excessively.

Today we talk to Nicolas Exposito, guitarist of the french band LANDMVRKS who will release their new album “Fantasy” on November 2nd.

HF: Congratulations on your new album. “Fantasy” sounds like LANDMVRKS but like LANDMVRKS that show a lot of more facets of their musical identity. How would you describe your development as a band in the last two years and what are to most significant differences between “Hollow” and “Fantasy” in your opinion?

Nico: I think it’s just that the band is getting more mature in all its aspects. We’ve been touring now for almost 3 years. We wrote our first album between 2014 and 2016 and FANTASY was written between 2016 and 2018 so I guess everything has changed, even us !

HF: “Alive” is a song that stands out from all the others on “Fantasy”. With Camille Contreras it features the most genre-unrelated guest compared to the others, it differs in style and to me it has a completely different vibe. Why did you make the song the way it is?

Nico: We had this idea in the studio with a soft riff at first, and it was obvious for us to make a ballad on this album because that’s what we like too. Camille Contreras is a good friend of us, she used to scream in hardcore bands from our hometown Marseille and she’s also singing very well, we wanted that beautiful voice in this song cause we thought it could fit perfectly.

HF: Talking about feature guests: you seem to have a soft spot for the guys from Novelists;-) After featuring singer Mattéo on your first album “Hollow”, now guitarist Florestan gets a special part on “Scars”. What makes Novelists such a perfect match to your music?

Nico: We are like brothers with all the guys from Novelists and everyone is talented is this band! Amael or Nicolas could be the next ones for our third Album, haha.

HF: I suppose making music is impossible without being influenced by music. Which bands influenced you the most? What would be the Top 3 songs of the soundtrack of your life?

Nico: This is a really hard question ! I came from the punk rock scene; I was listening to NOFX, Millencolin, No Use for A Name and all this scene back then. If I have to choose 3 songs it would be : Blink-182 – Asthenia / Oasis – D’You Know What I Mean / Descendents – I’m The One

HF: Four years ago, you were the ones to start from scratch so to speak. During time the stages and the bands you played with became bigger and bigger and now it’s starting to be your turn to be the big name on festivals or shows. How does it feel to be influence and inspiration to others?

Nico: Honestly I’ve never thought of that before but if we can help people to find motivation and inspiration to make music it’s amazing. Go buy a guitar and let’s run the world with music.

HF: Thank you very much for the interview. We wish you all the best for the future and lots of success with the new album.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.