John Garcia – John Garcia and the Band of Gold

© John Garcia

Geschrieben von Hans Dadaniak
Band: John Garcia
Album: John Garcia and the Band of gold
Genre: Stoner-/ Desert-Rock
Plattenfirma: Napalm Records
Veröffentlichung: 04.01.2019

Hier und heute geht es nicht um das komplette Album, sondern nur um drei Songs in der Radio-Promo-Version. Man mag von dem Musikstil angesprochen sein, oder auch nicht, für mich hat er seine Berechtigung.

Doch was ist „Stoner-Rock“? Bekiffte Musik – tolle Aussage. Macht mich die Musik bekifft oder muss ich vorher selbst was nehmen um das zu ertragen. Klare Antwort, man braucht kein Dope dafür. Die Anfänge zu dieser Stilrichtung kommen bereits aus den 60er Jahren. Bands wie Black Sabbath, Cream oder Künstler wie Jimi Hendrix haben diesen Stil beeinflusst. Sein weiteres dazu tat John Garcia als er „Kyuss“ gründete und den Stil zum Desert-Rock erweiterte und das beweist er mehr oder weniger zum Teil auch auf seinem neuen Album.

“Jim Whiskers” fängt mit einem durchaus gängigen Riff an, verliert sich aber bis kurz vor Ende in der Monotonie. Erst gegen Ende des Songs kommt ein Tempowechsel auf, der diesen Song interessant macht. Auch schade für Garcia selbst, bei dieser Stimme ist der Song eigentlich etwas unterdimensioniert.

“Chicken Delight” ist nicht gerade von einem großen Geflügelkostanbieter, auch wenn es der Titel vermuten lässt. Auch hier werden wir erst mit Riffs am Anfang überfallen, welche jedoch sehr schnell ihre Wechsel haben und dem Gesang diesmal gut angepasst sind. Dazu die Wechsel bei den Drums und das stakkatoähnliche Ende machen den Song Interessant.

Der Song “My Everything” reicht für mich nicht an die beiden Vorgänger heran. Für mich zwar eine gesangliche Abwechslung, doch was die Instrumentierung (so will ich das hier mal nennen) angeht, geht gar nicht. Schade eigentlich, denn aus dem Song hätte man mehr machen können.

Alles in allem kann ich nur sagen, zwei Songs waren für mich mehr oder weniger ganz gut, einer stürzte ab.

Von mir gibt es für dieses Album (aufgrund der mir vorliegenden drei Songs) 6 von 10 Hellfirepunkten.

Tracklist:

  1. Space Vato
  2. Jim’s Whiskers
  3. Chicken Delight
  4. Kentucky II
  5. My Everything
  6. Lillianna
  7. Popcorn (Hit me when you can)
  8. Apache Junction
  9. Don’t even think about it
  10. Cheyletiella
  11. Softer Side

LineUp:
John Garcia – Gesang
Ehren Groban – Gitarre
Mike Pygmie – Bass
Greg Saenz – Schlagzeug

Weitere Infos:

https://de.wikipedia.org/wiki/John_Garcia

https://de-de.facebook.com/JohnGarciaOfficial

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.