Helloween Pumpkins United – Ein Traum wird wahr: 24.11.2017 Bochum RuhrCongress

Pumpkins United: für mich persönlich DAS Ereignis 2017. Die Kürbisköpfe von Helloween haben ihren Zwist untereinander ad acta gelegt und betouren nun seit einigen Wochen die Kontinente.

In Deutschland waren lediglich vier Konzerte angesetzt, so dass die RuhrCongress Halle erwartungsgemäß zum Bersten gefüllt war.
Für einen Helloween Fan der ersten Stunde war dieses Konzert ein Wunschtraum, der eigentlich über viele Jahre nicht greifbar war; eine gemeinsame Tour mit Michael Kiske und Kai Hansen war unerreichbare Fantasie.

Aber es passte alles: Sascha Gerstner und Dani Löble, die „ganz Neuen“ im Team waren bestens in die Mannschaft integriert; und Andi Deris war offensichtlich von der Pumpkins United Idee eh vollkommen überzeugt, so dass auch die Urväter von Helloween Michael „Weiki“ Weikath und Markus Großkopf recht gelassen im Keis der „Familie“ rocken konnten.

Die Setlist war für meinen Geschmack nicht unbedingt die Besste; aber das ist natürlich Geschmacksache; und da die Kürbisköpfe eh schon drei Stunden spielten, wäre es mehr als vermessen gewesen, weiter Songs zu fordern.

Sehr schön auch in der Mitte des Gigs der Ingo Schwichtenberg Tribut, der von den Fans sehr wohlwollend angenommen wurde.

Einziger wirklicher Wehrmutstropfen war die Erkältung von Michi Kiske, der dadurch nicht 100% geben konnte. Allerdings trotzdem oder gerade deswegen „Hut ab“, dass er seinen Set derart straight durchgezogen hat.

Besonderes Highlight für mich im Set waren die Songs aus den Anfangstagen von Helloween, die Kai rotzfrech in die Halle schmetterte.

Ich denke ich spreche voller Dank für abertausende Fans weltweit, dass diese Tour möglich gemacht wurde; und ich weiß, es ist schon vermessen, in dieser Besetzung eventuell eine neue Studioplatte zu erwarten. Die Live-Scheibe wird wohl definitiv erscheinen!!

Übrigens am Rande erwähnt: natürlich durften wir Fotografen drei Songs in den riesigen Fotograben; dass mit Halloween, Dr. Stein und I’m Alive das Ganze über 20 Minuten ging, war der absolute Oberhammer!!

Happy happy Helloween, Helloween, Helloween….

Die Setlist:

  1. Halloween
  2. Dr. Stein
  3. I’m Alive
  4. If I Could Fly
  5. Are You Metal?
  6. Intermission
  7. Kids of the Century
  8. Rise and Fall
  9. Waiting for the Thunder
  10. Perfect Gentleman
  11. Starlight / Ride the Sky / Judas
  12. Heavy Metal (Is the Law)
  13. Forever and One (Neverland)
  14. A Tale That Wasn’t Right
  15. I Can
  16. Drum Solo
  17. Intermission
  18. Ingo Tribute
  19. Livin‘ Ain’t No Crime
  20. Why?
  21. A Little Time
  22. Sole Survivor
  23. Power
  24. How Many Tears
  25. Eagle Fly Free
  26. Keeper of the Seven Keys
  27. Invitation
  28. Future World
  29. I Want Out

Mehr Infos:

http://www.helloween.org

https://www.facebook.com/helloweenofficial/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.