The Soul Exchange – Vow Of Seth (EP)

© The Soul Exchange

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: The Soul Exchange
Album: Vow Of Seth (EP)
Genre: Heavy Metal/Classic Rock
Plattenfirma: Pride & Joy Music
Veröffentlichung: 08. Dezember 2017

Die Band The Soul Exchange resultiert aus einem Solo-Projekt, welches Gitarrist Hans von Bell im Jahr 2013 ins Leben rief. Nach der Veröffentlichung des ersten Solo-Albums im Januar 2015 entschied sich der Schwede, dass er für die Umsetzung des in der Folge entstehenden neuen Songmaterials eine vollwertige Band gründen wollte. So war der Grundstein für The Soul Exchange gelegt, wobei der Bandname auf einen Song des besagten Solo-Albums zurückgeht. Das Line-up für die Band stand 2016 schließlich in der heute noch aktuellen Form fest und bildet sich aus Musikern mit langjähriger Erfahrung. Bereits im März 2017 veröffentlichten The Soul Exchange ihr Debütalbum “Bloodbound” und aktuell arbeitet die Band bereits an ihrem zweitem Album, verkürzt ihren Fans die Wartezeit aber mit der Veröffentlichung der EP “Vow Of Seth”, welche am 08. Dezember 2017 als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk erscheint.

Mit “Vow Of Seth” führen The Soul Exchange den auf ihrem ersten Album etablierten Sound fort und bewegen sich tempomäßig weiter im unteren und mittleren Bereich. Auch den charakteristischen, dicht gewobenen Gitarrensound wird der geneigte Hörer wiedererkennen, hier hört man heraus, dass Mastermind Hans von Bell in der Hochzeit des Blues und Hard Rock aufgewachsen ist. Aber auch eine leicht progressive Note lässt sich nicht verleugnen. The Soul Exchange heben auf der neuen EP das Ganze auf eine noch düsterere und klanglich wuchtigere Ebene und geben damit einen Vorgeschmack auf das für 2018 geplante neue Album.

Den fünf Stücken der neuen EP ist thematisch die Beschäftigung mit den dunklen Seiten des Lebens gemein, entsprechend liegt die Betonung auf der Klangdichte anstatt auf melodischen Highlights. Zwangsläufig ergibt sich daraus eine gewisse Gleichförmigkeit des Gesamtsounds, die aber durch den Gesang von Daniel John immer mal wieder aufgebrochen wird. Lediglich “My Mortal Soul” sticht in der Betrachtung besonders heraus, handelt es sich hier doch um eine intensive Ballade mit Piano- und Streicherbegleitung.

Um “Vow Of Seth” genießen zu können, sollte man düstere, intensive Klänge bevorzugen. So gitarrenbetont der Sound von The Soul Exchange auch sein mag, hier ist meist eher leichtes Mitnicken als Headbangen angesagt. Grundsätzlich nicht schlimm und die EP ist durchaus schön anzuhören, aber auch nach mehrmaligem Hören konnte ich keinen richtigen Bezug zu den Songs entwickeln, da mir die Mischung aus Heavy Metal gepaart mit klassischen (Hard) Rock Elementen keinen Anknüpfungspunkt bietet. Wer dichten Klangteppich und intensive Saiten-Arbeit bevorzugt, sollte hier trotzdem mal reinhören.

Trackliste:
1. Vow Of Seth
2. Back To The Dark
3. The Deed Is Done
4. Seek the Demon
5. My Mortal Soul

Line-up:
Hans von Bell – Guitars
Daniel John – Vocals and Keyboards
Thomas von Bell – Guitars
Patrik Ekelöf – Bass
Benny White – Drums

Weitere Infos:
The Soul Exchange bei Facebook
Website von The Soul Exchange

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .