Heavy Metal Titans – Heavy Metal in Bestform mit Metal Law, Tarchon Fist und Harris

Harris live @ ResonanzWerk in Oberhausen

Geschrieben von Dirk Draewe, Photos byDirk Draewe(http://www.draewe.de und http://www.facebook.com/pixxelkunst):

ResonanzWerk – Oberhausen. Vor einigen Monaten erreichte mich eine Einladung zum Heavy Metal Titans Hallenfestival in Oberhausen. Die Einladung und die nachfolgenden Telefonate mit Monika Zimmer, der Zwillingsschwester von Veranstalterin Kerstin Anlauff, waren dabei so herzlich, dass ich einfach zusagen mußte. Hintergrund zur Idee von Kerstin war es, zum Gedenken ihres 2015 verstorbenen Mannes ein kleines Festival für Freunde des klassischen Heavy Metals im Stil von Bands wie IRON MAIDEN MANOWAR oder JUDAS PRIEST zu veranstalten.

Metal im Stil von Manowar
Metal Law live @ ResonanzWerk in OberhausenDer Abend wurde von Metal Law aus Berlin um kurz nach 20 Uhr eröffnet. Los ging es mit “Griechischer Wein” als Intro, bevor das Metalgewitter über die zu dem Zeitpunkt gut 2/3 gefüllte Halle herein brach. Das Manowar zu den musikalischen Vorbildern zählen, war auch von der ersten Minuten an hörbar. Hier wurde majestätisch-epischer Metal wie von den Vorbildern gespielt und oftmals erinnert mich dabei die Stimme von Sänger Karsten Degling an Eric Adams von Manowar. Aber wer denkt, dass nur Cover-Songs gespielt wurden, liegt völlig falsch. Die Band kann bereits auf 3 eigenen Alben, die Scheibe „Hellrider“ wurde erst in 2017 veröffentlicht, zurück blicken. Die Setlist wurde daher auch an dem Abend deutlich von dem Album geprägt. Egal ob „Masquerade, „Thundergod“ oder „Lord of Evil“, die Metalheads gingen gut mit und auch der Aufforderung von Sänger Karsten, mitzusingen, kamen sie lautstark nach. Was für ein Auftakt für einen heißen Metal Abend.

Setlist:
1. Masquerade
2. Thundergod
3. This Dream
4. Lord Of Evil
5. Hellride Of Steel
6. Invader
7. In Metal We Trust
8. Hunter and Prey
9. Crusaders of Light
10. Metal Law

Italienisches Temperament und Metal, eine geile Mischung!
Tarchon Fist live @ ResonanzWerk in OberhausenNach einer kurzen Umbauphase ging es mit Tarchon Fist aus Italien weiter, auf die ich persönlich sehr gespannt war. Zum einen weil es persönliche Freunde von Kerstin der Veranstalterin waren, aber auch die Studioalben, von denen die Band schon sechs Stück veröffentlicht hatten, hatten mich neugierig gemacht. Um es kurz zu machen, ich sollte nicht enttäuscht werden, denn die Italiener hatten das gut vorbereitete Publikum gleich auf ihrer Seite. Selbst Gitarrist ”LVCIO” Luciano Tattini hatte keine Berührungsängste und mischte sich kurzerhand einfach mal unter die Fans, die in dafür mächtig feierten. Aber egal was die Band spielte, ob puren Metal und Balladen, die Fans feierten ausgiebig mit. Die Spielfreude der fünf steckte definitiv an, Shouter Mirco Ramondo überzeugte als Rampensau und ich kann das, was die Band über sich selbst sagt, nur voll unterstreichen… Zitat „TARCHON FIST sind DIE überwältigende Power-Explosion auf der Bühne und der Garant für ein unvergessliches, publikumsnahes, stimmungszündendes Heavy Metal-Live-Erlebnis – ein echter Leckerbissen für Freunde des Stils klassischen Heavy Metals“! „Well done“ oder besser „ben fatto” Tarchon Fist, ihr habt mich echt überzeugt. Bei der Zugabe TNT kam es dann leider zu einem abrupten Soundabbruch und wir dachten schon es gäbe technische Probleme… Nein ein Falschparker, der einen RTW bei einem Rettungseinsatz behinderte, wurde gesucht und man vermutete den Fahrer unter den Fans.

Setlist
1. I stole a kiss to the Devil
2. Fighters
3. Metal Detector
4. Heavy Metal Black Force
5. Celebration
6. All your Tears
7. Unconvertible
8. It’s my World
9. Sky Rider
10. Play it loud
11. Knights of Fate
12. Titan of the Forest
13. We are the Legion
14. Eyes of Wolf
15. AC DC-Cover Highway to Hell

Ein Ritt durch die Hits von Iron Maiden
Harris live @ ResonanzWerk in OberhausenDen Abschluss des Abends gestaltete die holländische Band Harris. Im Gegensatz zu den beiden Supportbands hatten die Jungs einen riesen Vorteil als holländische Iron Maiden Tribute Band, denn welcher Metalhead kennt nicht die Songs der britischen Metaller. Auch wenn ich das Gefühl hatte, dass nach Tarchon Fist einige Fans gegangen waren, begann der Ritt durch die musikalischen Erfolge der eisernen Jungfrau. Gitarrist Mark Vergoossen erinnerte mich dabei sehr stark an das Original Adrian Smith, sodass ich zweimal hinschauen musste, als ich mit der Band backstage meine Pizza futterte. Ich persönlich habe zwar immer meine Zweifel bei Cover- oder Tributebands, aber sowohl musikalisch als auch stimmlich lagen sie sehr nahe am Original. Mich als auch die Fans freute es, denn so war es zum Ausklang ein tolles Erlebnis. Zum Schluss wurde dann der Jubel noch einmal laut, als der Sänger von Tarchon Fist, Mirco Ramondo auf die Bühne kam und mit Sänger John Jaycee Cuijpers ein zusammen sang.

Setlist
1. Aces High
2. 2 Minutes To Midnight
3. Wrathchild
4. Murders In The Ruemorgue
5. Killers
6. Children Of The Damn
7. 22 Acacia Avenue
8. The Prisoner
9. The Trooper
10. Moonchild
11. The Evil That Men Do
12. Wasted Years
13. Fear Of The Dark
14. Can I Play With Madness
15. Hallowed Be Thy Name
16. The Number Of The Beast
17. Iron Maiden
18. Sanctuary
19. Run To The Hills

Zusammenfassend kann ich feststellen, dass sich der Weg definitiv gelohnt hatte, auch wenn man merkte, dass es Freitag war. Denn als Harris um kurz vor 1 Uhr aufhörten, hatten sich die Reihen auch schon deutlich gelichtet. Lob an dieser Stelle auch an die Veranstalterin Kerstin, die sich sehr viel Mühe gemacht hatte, sowohl bei der Band- als auch Fotografen-Betreuung. Am Schluss waren es rund 200 Fans, ich persönlich hätte mir für Kerstin noch ein paar mehr gewünscht, zumal die Karte gerade mal 5,00 € gekostet hatte.

Hier gehts zu den Fotogalerien, Photos by Dirk Draewe (http://www.draewe.de und http://www.facebook.com/pixxelkunst):

Metal Law
Tarchon Fist
Harris

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Super Bericht und geile Fotos! Vielen herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.