Hangatyr – kalt

© Hangatyr

 

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Hangatyr
Album: kalt
Genre: Black Metal
Plattenfirma:
Veröffentlichung: 02.03.2020

 

KALT – kein schlechter Name für ein Black Metal Album nordischer Prägung. Um so besser, wenn es musikalisch und stimmungstechnisch ebenfalls dieses Adjektiv führen kann. KALT ist das dritte Album der Thüringer Band HANGATYR. Für das neue Werk hat sich die Band sechs Jahre Zeit gelassen, was wohl auch an den Weggängen von Gitarrist Tele und Bassist Marco liegen dürfte (2017). Mit Basti als neuem Mann an der Gitarre ging man 2019 ins Studio um KALT aufzunehmen.

Acht Songs sind das Ergebnis, welches sich gut Hören lassen kann. Wie oben schon erwähnt, die Musik von HANGATYR orientiert sich am nordischen (norwegischen) Black Metal, vorzugsweise Anfang der 1990er Jahre. Roh, eisig und sehr melodisch. Gesungen wird seit je her in Deutsch und man bedient sich alter Mythologie.

Neben der nordischen Stimmung umgibt die Songs auch eine gewisse Epik und die passende Atmosphäre. Einen Ausfall sucht man hier vergeblich. Rund, in sich stimmig und nie langweilig. Da passt es auch, dass der Titelsong ein ruhiges Interlude darstellt, was kurz vor Ende noch mal Zeit zum Luft holen lässt. Generell gefällt die zweite Hälfte der Platte besser. Angefangen bei Blick aus Eis über Mittwinter hin zu Verweht.

Aber auch Kalter Grund ist nicht zu verachten, gefällt es doch durch sein langsam steigerndes Tempo und dem “stürmischen” Ende, welches nahtlos in den Titelsong übergeht. Mein Highlight stellt aber tatsächlich das knapp achtminütige Mittwinter dar. Düster, episch und mit einer eiskalten Atmosphäre die wunderbar das nordische Feeling aufkommen lässt. Genial.

Hätte ich dem Album nach den ersten beiden Durchläufen noch 8 von 10 Punkten spendiert, so haben die letzten beiden Tage Dauerrotation ihre Wirkung gezeigt. KALT ist ein “Grower”, ein Album das seine wahre Schönheit mit wachsender Präsenz entfaltet. HANGATYR haben mir mit ihrem drittem Album eine gelungene Überraschung bereitet. Fans von melodischem und atmosphärischen Black Metal sollten der Band unbedingt mal Aufmerksamkeit schenken!

von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkten

 

Tracks:

01 – Niedergang
02 – Entferntes Ich
03 – Firnheim
04 – Blick aus Eis
05 – Kalter Grund
06 – …kalt
07 – Mittwinter
08 – Verweht

 

Line-Up:

Ali – Gitarre
Basti – Gitarre
Micha – Schlagzeug
Silvio – Gesang

 

Weitere Infos:

Facebook
Bandcamp
Instagram

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.