Grumpynators – City Of Sin

Geschrieben von Gernot Sieger
Band: Grumpynators
Album: VisioCity Of Sin
Plattenfirma: Target Group Aps (Soulfood)
Veröffentlichung: 24. März 2017

 

Grumpynators, eine dänische Hardrockformation, welche nach eigenen Angaben durch Metal und Rockabilly, eine recht explosive Mischung, inspiriert wird. Ihren typischen Sound erreichen die Dänen durch das Benutzen eines akustischen Doublebass, welchen man aus den Stücken sehr schön heraushören kann.

Für mich persönlich ist das Ganze eher in der Punkrockecke angesiedelt.  Dabei liefern die Grumpynators eine gute Produktion, und durchaus auch nette Ansätze, aber für viel mehr reicht es bei der 2011 gegründeten Truppe dann aber auch nicht. Leider, muss ich anmerken, denn man könnte sicherlich deutlich mehr herausholen.

Als Anspieltips empfehle ich Fears Of Whiskey, St. Elvis Day und City Of Sin.

Mein Fazit: Guter Durchschnitt!

 

Tracklist:

  1. Fears of whiskey
  2. Hotel 2nd age
  3. Take the last dance with me
  4. Then we cried
  5. Pretty little devil
  6. Far away
  7. Fame
  8. St. Elvis day
  9. City of sin
  10. We are the outcasts
  11. Werewolf

 

Mehr Infos:

http://www.grumpynators.dk/

https://www.facebook.com/grumpynators/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.