Grey Skies Fallen – Cold Dead Lands

© Grey Skies Fallen

von Mathias Keiber
Band: Grey Skies Fallen
Album: Cold Dead Lands
Genre: Doom / Death-Doom
Plattenfirma: Satanath Records
Veröffentlichung: 24. Januar 2020

Nein, ich werde mir jetzt nicht wünschen, dass November ist und ich vom grauen Himmel erdrückt werde. Auch wenn die Mucke von Grey Skies Fallen natürlich vorzüglich in den Spätherbst passt und ihr aktuelles Album, “Cold Dead Lands“, passend auch schon im Winter (2020) veröffentlicht wurde. Denn gute Musik, auch wenn sie nicht in die Frühlingssaison passt, ist immer genießbar. Und Grey Skies Fallen machen sehr, wirklich sehr gute Musik.

Doom Metal spielt das Trio aus New York City, und zwar Doom Metal der richtig schweren Sorte. Sechs Stücke sind auf “Cold Dead Lands” versammelt, zwischen fünf und elf Minuten lang sind sie, und jedes einzelne überzeugt. Ganz klar: Hier sind echte Profis am Werk am Werk, die ganz genau wissen, was sie tun – und die es ganz einfach auch draufhaben: vom spannenden Songwriting über mitunter herausragende Riffs (Wahnsinn: “Picking up the Pieces”, ab Minute 6:04!) bis hin zum wirklich fantastischen Gesang — egal ob clean oder guttural.

Ich will gar nicht länger drumherum reden: “Cold Dead Lands” ist ein monumentales Album, das sich 9 von 10 Hellfire-Punkten verdient hat und aktuell trotz Sonnenschein in Dauerrotation läuft. Fett!

Songs
1. Visions from the Last Sunset 11:03
2. Cold Dead Lands 08:09
3. Procession to the Tombs 07:38
4. Picking Up the Pieces 11:20
5. Ways of the World 05:00
6. After the Summer Comes the Fall 10:24

Links
Bandcamp 
Facebook 
Label

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.