Gojira – Magma

Gojira

Geschrieben von Sven Schroeder
Band: Gojira
Album: Magma
Plattenfirma: Roadrunner Records (Warner)
Veröffentlichung: 17. Juni 2016

 

Gojira aus Frankreich veröffentlichen mit ihrer neuen CD “Magma” bereits ihr sechstes Album seit 2001, was mir absolut nicht bewusst war.

Darauf gestoßen bin ich im Grunde durch die Lorbeeren-Rezis in einigen Printmedien.

Also flugs reingehört und siehe da, die Jungs bieten volle Kanne Extreme!

Gojira mit anderen Combos zu vergleichen, fällt mir sehr schwer; um es klar zu sagen: ist nicht möglich!

Offensichtlich haben die Knaben beim aktuellen Werk aber etwas an Fahrt rausgenommen; für mich klingt es aber nicht schlecht.

„Stranded“ oder „Magma“ liegen mir.

Leider kann ich aber den Hype nicht ganz nachvollziehen. Klar, das Scheibchen ist nicht übel, sogar recht interessant.

Aber nicht des Pudels Kern, das Non plus Ultra, die Scheibe, auf die man sein Leben lang gewartet hat.

Vielleicht klinge ich deshalb so negativ, weil das, was ich im Vorfeld über „Magma“ lesen konnte, meine Erwartungen nach oben geschraubt hat.

Aber was zu Geier sollte ich denn erwarten? Hatte ich von der Band vorher ja nie gehört.

Gut, versuchen wir einen kompromisvollen Abgang: wer extreme Prog-Metal liebt, wird hier etwas finden, was ihn nicht enttäuscht.

Die, die sich eher im „Standard“ Metal zu Hause fühlen, sollten die Finger von der neuen Gojira lassen.

 

 

 

Tracklist: 

  1. The Shooting Star
  2. Silvera
  3. The Cell
  4. Stranded
  5. Yellow Stone
  6. Magma
  7. Pray
  8. Only Pain
  9. Low Lands
  10. Liberation

 

 

Mehr Infos:

http://www.gojira-music.com/

https://www.facebook.com/GojiraMusic/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.